Beatrice Gavazza

Agatone e la tragedia attica di fine V sec. a.C.

Studio delle testimonianze e dei frammenti
Sofort lieferbar
78,00 € inkl. Steuer
Der Band bietet eine kritische Ausgabe des Werks des attischen Tragikers Agathon (Ende des 5. Jh. v. Chr.) sowie einen Kommentar zu den von ihm überlieferten Fragmenten. Er liefert wichtiges Hintergrundwissen zu Leben und Werk eines bedeutenden Tragödiendichters und schafft die Grundlage für ein tieferes Verständnis der Theaterumwandlung zwischen dem 5. und dem 4. Jahrhundert v. Chr.
Softcover
Der attische Tragiker Agathon (Ende des 5. Jh. v. Chr.) war zu seiner Zeit ein erfolgreicher Bühnenautor und spielte eine avantgardistische Rolle in der tragischen Gattung: Am bedeutendsten ist sein Ersatz der traditionellen Chorpartien durch Choreinlagen, die keine inhaltliche Verbindung zur Handlung haben. Trotzdem scheint er bereits in der Antike in Vergessenheit geraten zu sein. Dieser Band bietet eine kritische Ausgabe und einen Kommentar zu allen 34 überlieferten Fragmenten. Er liefert wichtiges Hintergrundwissen zu Leben und Werk eines bedeutenden Vertreters der griechischen Tragödiendichtung und schafft die Grundlage für ein tieferes Verständnis der Theaterumwandlung zwischen dem 5. und dem 4. Jahrhundert v. Chr. Die Autorin hat für Ihre Arbeit den Günter Wöhrle-Preis der Stiftung „Humanismus Heute“ erhalten.


Inhalt:
Premessa
Nota

INTRODUZIONE
1 Identità e cronologia
2 Attività e opere
3 Temi e motivi
4 Lingua e stile
5 Metrica e musica
6 Agatone e altri poeti
7 Ricezione e fortuna
8 Studi moderni sui frammenti .

TESTIMONIANZE
I. La vita
I.1. Identità, cronologia e carriera
I.2. Il trasferimento in Macedonia
I.3. Ricchezza, bellezza e amori
I.4. Orientamento politico
I.5. Spurium
II. L’opera
II.1. Temi e motivi
II.2. Stile
II.3. Metrica e musica
II.4. Evoluzione del coro
II.5. Poetica della mimesis

TRAGEDIE E FRAMMENTI
“Erope”
“Alcmeone”
“Anteo” o “Fiore”
“Tieste”
“Misi”
“Telefo”
Incertarum fabularum fragmenta

CONCLUSIONI

Bibliografia
Concordanze
Registro


Autoreninformation:
Beatrice Gavazza ist Assistentin am gräzistischen Lehrstuhl an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
Die Autorin hat für ihre Arbeit den Günter Wöhrle-Preis für herausragende, an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg entstandene altertumswissenschaftliche Dissertationen der Stiftung „Humanismus Heute“ erhalten.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8475-5
EAN 9783823384755
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 312
Format kartoniert
Ausgabename 18475-1
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Beatrice Gavazza
Erscheinungsdatum 26.04.2021
Lieferzeit 1-3 Tage