Wolfram Hoepfner

Amedeo Maiuri und die Griechen oder Das archaische Pompei

Sofort lieferbar
69,00 € inkl. MwSt.
Auf der Grundlage des zuverlässigen satellitengestützten Planes der Ruinen von Pompei rekonstruiert der Archäologe und Bauhistoriker Professor a.D. Dr. Wolfram Hoepfner die älteste, die archaische Stadtanlage. Schon 1929 hatte Soprintendent Amedeo Maiuri mit Grabungen an der Stadtmauer die Existenz einer griechischen Stadt gleicher Größe nachgewiesen. Heftige Widersprüche – die bis in die Gegenwart den Diskurs beherrschen – beantwortete Maiuri mit saggi stratigrafici, begrenzte Schnitte unter den Laufhorizont des 79 zerstörten Pompei. Mit der Aufdeckung sporadischer Mauern und Böden gelang der Nachweis eines regelmäßigen griechischen Wohnviertels. Die Erschließung weiterer Zusammenhänge lässt nun sogar die Struktur der gesamten griechischen Stadt erkennen, die unter den Koloniestädten jener Zeit in Unteritalien kein Fremdkörper ist. In 18 Kapiteln des vorliegenden Buches werden Areale für öffentliche Bauten, die Agora in der Stadtmitte, Heiligtümer an den Seiten sowie Wohnbezirke mit Wohnhäusern erschlossen, und auch das Problem der sogenannten „Altstadt“ eruiert, das Pompei-Kennern seit fast hundert Jahren Rätsel aufgibt.
Hardcover
Auf der Grundlage des zuverlässigen satellitengestützten Planes der Ruinen von Pompei rekonstruiert der Archäologe und Bauhistoriker Wolfram Hoepfner die älteste, die archaische Stadtanlage. Schon 1929 hatte Soprintendent Amedeo Maiuri mit Grabungen an der Stadtmauer die Existenz einer griechischen Stadt gleicher Größe nachgewiesen. Heftige Widersprüche – die bis in die Gegenwart den Diskurs beherrschen – beantwortete Maiuri mit saggi stratigrafici, begrenzte Schnitte unter den Laufhorizont des 79 zerstörten Pompei. Mit der Aufdeckung sporadischer Mauern und Böden gelang der Nachweis eines regelmäßigen griechischen Wohnviertels. In diesem Buch werden Areale für öffentliche Bauten, die Agora in der Stadtmitte, Heiligtümer an den Seiten sowie Wohnbezirke mit Wohnhäusern erschlossen, und auch das Problem der sogenannten „Altstadt“ eruiert, das Pompei-Kennern seit fast hundert Jahren Rätsel aufgibt.

Inhalt:
Kapitel 1: Neue Forschungen in Pompei
Kapitel 2: Amedeo Maiuri e i Greci
Kapitel 3: Maiuris saggi stratigrafici
Kapitel 4: Pappamonte-Tuff
Kapitel 5: Die Samniten und die Pappamonte-Mauern
Kapitel 6: Rekonstruktion der archaischen griechischen Stadtanlage
Kapitel 7: Masse und Genauigkeit
Kapitel 8: Poseidonia und Pompei
Kapitel 9: Griechische Häuser und Hausmauern
Kapitel 10: Die sogenannte ‚Altstadt‘ - eine Hafensiedlung auf Zeit?
Kapitel 11: Einschub: Die Gründung der Kolonie Kyrene
Kapitel 12: Schwierige Stadtgründung in Pompei
Kapitel 13: Dugouts: Provisorische Wohngruben und Hütten
Kapitel 14: Die grosse Pompé in Pompei
Kapitel 15: Katastrophe, Ansätze eines Wiederaufbaus und dann Auszug der Griechen
Kapitel 16: Die Casa III,4,b des Heraklespriesters Pinarius im Wohnbezirk Ost
Kapitel 17: Frühhellenistische Banketträume sind Beweis für griechische Bauherren
Kapitel 18: Pyrrhos in Kampanien


Autoreninformation:
Prof. a. D. Dr. Wolfram Hoepfner ist Archäologe, Bauhistoriker und Topograph. Er lehrte Baugeschichte und Städtebau der Antike an der Freien Universität Berlin.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7398-3122-0
EAN 9783739831220
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 92
Format gebunden
Höhe 296
Breite 210
Ausgabename 53122
Verlag UVK Verlag
Autor Wolfram Hoepfner
Erscheinungsdatum 14.06.2021
Lieferzeit 1-3 Tage