Diana Feick

Autonomie in der Lernendengruppe

Entscheidungsdiskurs und Mitbestimmung in einem DaF-Handyvideoprojekt
Sofort lieferbar
68,00 € inkl. Steuer
Autonomes Lernen im Fremdsprachenunterricht wird in dieser Studie aus einer interaktionalen Sicht betrachtet. Das bisher meist individualistische Autonomieverständnis wird somit um die soziale Perspektive erweitert. Anhand von Gruppenentscheidungsprozessen wird aufgezeigt, innerhalb welcher Interaktions- und Partizipationsformen sich Gruppenautonomie entfaltet. Die Untersuchung erfolgte im Rahmen eines Handyvideoprojekts mit mexikanischen Deutsch-als-Fremdsprache-Lernenden. Aus den Ergebnissen lässt sich ableiten, wie Aushandlung und Mitbestimmung in Gruppen- und Projektarbeit zur Gruppenautonomie beitragen kann.
Softcover
Diese Studie fasst autonomes Lernen im Fremdsprachenunterricht aus soziointeraktionaler Perspektive und erweitert somit das bisher meist individualistisch geprägte Autonomieverständnis um die Facette der Gruppenautonomie. Anhand von Gruppenentscheidungsprozessen innerhalb eines Handyvideoprojektes im mexikanischen Deutsch-als-Fremdspracheunterricht wird fallbasiert aufgezeigt, welche Interaktions- und Partizipationskonstellationen zur Entfaltung von Gruppenautonomie beitragen. Die zur qualitativen Datenauswertung verwendete Interaktions- und Partizipationsanalyse triangulierte Gesprächs- mit Retrospektionsdaten, wobei letztere durch das Verfahren des videobasierten Lauten Erinnerns erhoben wurden. Dies führte zu einer detaillierten, die emische mit der etischen Sicht verschränkenden, Rekonstruktion kollektiver Partizipationsmechanismen. Für gruppen- oder projektleitende Lehrpersonen bieten sowohl das Analyseinstrumentarium als auch die ermittelten Interaktionsstile, Partizipationstypen und Diskursarten eine Ausgangsbasis für das Verständnis, die Bewusstmachung und die autonomiebewusste Optimierung kooperativ-kollaborativer Lernprozesse.

Autoreninformation:
Dr. Diana Feick ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fachbereiches Didaktik/Methodik des Deutschen als Fremd- und Zweitsprache am Herder-Institut der Universität Leipzig. Neben der Forschung und Lehre im B.A und M.A. Studiengang ist sie international als Aus- und Weiterbildnerin tätig.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8011-5
EAN 9783823380115
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 387
Format kartoniert
Ausgabename 18011
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Diana Feick
Erscheinungsdatum 11.07.2016
Lieferzeit 1-3 Tage

„Endlich eine Arbeit im Bereich Deutsch als Fremdsprache, die sich der empirischen Erkundung sozialer Autonomie widmet! Diana Feick legt mit dieser Monographie eine Studie vor, die den Diskurs zur Lernerautonomie bereichert und erweitert, und zwar sowohl hinsichtlich des Konstrukts der Autonomie, das hier als soziales Phänomen konzeptualisiert und empirisch erfasst wird, als auch hinsichtlich ihres Analyseschwerpunkts, der auf den Entscheidungsfindungsprozessen seitens DaF-Lernender in Projektarbeitsphasen liegt.“

Deutsch als Fremdsprache 54, 3 (2017) / 22.11.16

Das Zusatzmaterial zu "Autonomie in der Lernendengruppe" finden Sie hier.