Christoph Joosten

Das Christkönigsfest

Liturgie im Spannungsfeld zwischen Frömmigkeit und Politik
Sofort lieferbar
74,00 € inkl. Steuer
Im Mittelpunkt der Studie steht die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte des Christkönigsfestes. Das Fest, das seine historischen Wurzeln in der Herz-Jesu-Verehrung des 19. Jh. hat, wurde 1925 von Pius XI. eingeführt. Ein religiöser und zugleich gesellschaftspolitischer Akt: Mit dem neuen Ideenfest sollte nicht nur die Christkönigsverehrung gefördert, sondern auch der Anspruch der Kirche auf christliche Prägung der Gesellschaft geltend gemacht werden. Ein Fest aber, das den Herrschaftsanspruch Christi in der Welt verkündet, ist in seiner Feiergestalt abhängig von den stetig sich wandelnden geistigen und politischen Strömungen der Zeit. Am Beispiel Deutschlands wird dies verdeutlicht: Die Feier des Christkönigsfestes zur Zeit der Weimarer Republik bis heute ist ein Spiegel katholischer Frömmigkeit, zugleich aber auch der Rolle der Kirche in der Gesellschaft.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-3271-4
EAN 9783772032714
Seiten 481
Ausgabename 33271
Verlag A. Francke Verlag
Autor Christoph Joosten
Erscheinungsdatum 13.05.2002
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich