Jörn-Michael Schröder

Das eschatologische Israel im Johannesevangelium

Eine Untersuchung der johanneischen Israel-Konzeption in Joh 2-4 und Joh 6
Sofort lieferbar
49,00 € inkl. Steuer
Welche Funktion hat die jüdisch-alttestamentliche Ursprungstradition für die Selbstdefinition des Christen-tums? Eine Bestimmung der impliziten Lesergemeinde als „,eschatologisches Israel“, ist die Anwort, die Jörn-Michael Schröders Studie für das Johannesevangelium aufzeigt. Joh 2-4 und Joh 6 werden dabei als metaphorischer Entwurf der johanneischen Israel-Konzeption entfaltet. Daraus ergeben sich neue Perspektiven sowohl für die johanneische Selbstwahrnehmung des Christentums in Bezug auf die jüdisch-alttestamentliche Tradition als auch für die kontrovers diskutierte Rolle der „,Juden“, im Johannesevangelium. Die johanneische Leserlenkung und Strategie wird dabei durch Erwägungen zur historischen Kontextualisierung seiner Israel-Konzeption deutlich profiliert. In einem Ausblick wird der Ertrag der Untersuchung für das gegenwärtige jüdisch-christliche Gespräch festgehalten.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-3153-3
EAN 9783772031533
Seiten 398
Format kartoniert
Ausgabename 33153
Verlag A. Francke Verlag
Autor Jörn-Michael Schröder
Erscheinungsdatum 11.02.2003
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich