Max Möller

Das Partizip II von Experiencer-Objekt-Verben

Eine korpuslinguistische Untersuchung
Sofort lieferbar
98,00 € inkl. Steuer
Wenn sich ein Partizip II in Bedeutung und Gebrauch verselbstständigt, dann sprechen Linguisten von einer Lexikalisierung. Es entsteht ein Pseudo-Partizip, das nicht mehr als Verbform identifiziert werden kann. Wie systematisch lassen sich aber Partizipien erfassen, deren Verhalten teilweise auf Lexikali sierung schließen lässt, die aber zugleich eine transparente verbale Basis im Gegenwartsdeutschen aufzuweisen scheinen? Der vorliegende Band beschreibt Partizipien II von Experiencer-Objekt-Verben wie verwirrt, frustriert oder begeistert auf Grundlage ihrer besonderen Semantik und analysiert den Gebrauch von 21 ausgewählten Exemplaren mit korpuslinguistischen Mitteln sowohl qualitativ als auch quantitativ. Im Mittelpunkt stehen die Verwendungen in Kombination mit den Kopula- oder Passivhilfsverben sein und werden sowie mit dem Kausativverb machen, in denen die Partizipialformen in verbalem und/oder adjektivischem Gebrauch vorliegen. Daraus folgen einige bemerkenswerte Ergebnisse und bisher nicht wahrgenommene Korrelationen.
Wenn sich ein Partizip II in Bedeutung und Gebrauch verselbstständigt, dann sprechen Linguisten von einer Lexikalisierung. Es entsteht ein Pseudo-Partizip, das nicht mehr als Verbform identifiziert werden kann. Wie systematisch lassen sich aber Partizipien erfassen, deren Verhalten teilweise auf Lexikali sierung schließen lässt, die aber zugleich eine transparente verbale Basis im Gegenwartsdeutschen aufzuweisen scheinen? Der vorliegende Band beschreibt Partizipien II von Experiencer-Objekt-Verben wie verwirrt, frustriert oder begeistert auf Grundlage ihrer besonderen Semantik und analysiert den Gebrauch von 21 ausgewählten Exemplaren mit korpuslinguistischen Mitteln sowohl qualitativ als auch quantitativ. Im Mittelpunkt stehen die Verwendungen in Kombination mit den Kopula- oder Passivhilfsverben sein und werden sowie mit dem Kausativverb machen, in denen die Partizipialformen in verbalem und/oder adjektivischem Gebrauch vorliegen. Daraus folgen einige bemerkenswerte Ergebnisse und bisher nicht wahrgenommene Korrelationen.

Inhalt:
1. Einleitung
2. Die Psych-Ausdrucksseite und ihre Kategorien
3. Vom EO-Verb zum Psych-PII
4. EO-Verben, Psych-PII und ihre Verwendung
5. Empört sein: Psych-ZP oder prädikatives Psych-PII?
6. Bestürzt werden: Psych-PII zwischen Kopula und
Vorgangspassiv
7. Verwirrt machen: Machen + Psych-PII
8. Zusammenfassung und Ergebnis
Literatur
Anhang


Autoreninformation:
Max Möller lehrt Deutsch als Fremdsprache und Deutsche Sprachwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-6964-6
EAN 9783823369646
Seiten 394
Format kartoniert
Höhe 220
Breite 150
Ausgabename 16964-1
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Max Möller
Erscheinungsdatum 09.12.2015
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich