Susanne Heiler

Der maghrebinische Roman

Eine Einführung
Sofort lieferbar
23,90 € inkl. Steuer
Seit mehr als einem halben Jahrhundert schreiben Autorinnen und Autoren in Algerien, Tunesien und Marokko Romane in französischer Sprache. Wie sie mit diesem linguistischen Instrument umgehen, wird in diesem Band an exemplarischen Autoren (Mohammed Dib, Assia Djebar, Tahar Ben Jelloun) aufgezeigt. Die Autorin untersucht die spezifischen Gattungen des Romans, der per se nicht zum einheimischen Kulturerbe zählt, sowie die Entwicklung und Abfolge einzelner Strömungen und zeigt, wie der maghrebinische Roman aus dem ,,dritten Raum“ (Bhabha) zwischen den Kulturen anregende und emanzipatorische Impulse vermittelt. Mit einer aktuellen Auswahlbibliografie sowie einem Autoren- und Werkregister.
Seit mehr als einem halben Jahrhundert schreiben Autorinnen und Autoren in Algerien, Tunesien und Marokko Romane in französischer Sprache. Wie sie mit diesem linguistischen Instrument umgehen, wird in diesem Band an exemplarischen Autoren (Mohammed Dib, Assia Djebar, Tahar Ben Jelloun) aufgezeigt. Die Autorin untersucht die spezifischen Gattungen des Romans, der per se nicht zum einheimischen Kulturerbe zählt, sowie die Entwicklung und Abfolge einzelner Strömungen und zeigt, wie der maghrebinische Roman aus dem ,,dritten Raum“ (Bhabha) zwischen den Kulturen anregende und emanzipatorische Impulse vermittelt. Mit einer aktuellen Auswahlbibliografie sowie einem Autoren- und Werkregister.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-6121-3
EAN 9783823361213
Seiten 280
Format kartoniert
Ausgabename 16121
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Susanne Heiler
Erscheinungsdatum 01.07.2005
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich