Ina-Patricia Hatzig

Der moderne Kapitalismus im Theater

Michel Vinaver im Kontext des französischen Gegenwartsdramas
Sofort lieferbar
68,00 € inkl. Steuer
Das experimentelle Texttheater des französischen Gegenwartsdramatikers Michel Vinaver wird - je nach Gewichtung seiner inhaltlichen oder formalen Komponenten - bislang mal eher als sozialkritischoder aber als postmodern eingeordnet. Ziel der Untersuchung ist es, zwischen diesen Positionen zu vermitteln und das Spezifikum von Vinavers Schreibweise auf der Basis einer differenzierten Textanalyse darzustellen. Ausgehend von der poetologischen Skizze Vinavers werden seine thematisch vorwiegend im kapitalistischen Alltagsleben angesiedelten Dramen (z.B. L'Émission de télévision, King, 11 septembre 2001) bereits auf der Fragmentebene analysiert und mit den inhaltlich-formalen Verfahren weiterer Gegenwartsdramatiker verglichen, die ebenfalls das Leben in einer deutlich durch die Institutionen Unternehmen, Medien und Justiz geprägten Gesellschaft erforschen (u.a. Adamov, Arrabal, Foissy, Merle, Pommeret, Salacrou, Viallon). Dadurch wird das spezifische inhaltlich-formale Instrumentarium, mit dem sich Vinaver den Phänomenen und Strukturen der Gegenwart annähert, anschaulich verortet. Gleichzeitig enthüllt sich die Bedeutung der Apellstruktur von Vinavers ambiger Schreibweise, die den Rezipienten dazu einlädt, einen aktiven PArt bei der Sinnstiftung zu übernhemen.
Softcover
Das experimentelle Texttheater des französischen Gegenwartsdramatikers Michel Vinaver wird - je nach Gewichtung seiner inhaltlichen oder formalen Komponenten - bislang mal eher als sozialkritischoder aber als postmodern eingeordnet. Ziel der Untersuchung ist es, zwischen diesen Positionen zu vermitteln und das Spezifikum von Vinavers Schreibweise auf der Basis einer differenzierten Textanalyse darzustellen. Ausgehend von der poetologischen Skizze Vinavers werden seine thematisch vorwiegend im kapitalistischen Alltagsleben angesiedelten Dramen (z.B. L'Émission de télévision, King, 11 septembre 2001) bereits auf der Fragmentebene analysiert und mit den inhaltlich-formalen Verfahren weiterer Gegenwartsdramatiker verglichen, die ebenfalls das Leben in einer deutlich durch die Institutionen Unternehmen, Medien und Justiz geprägten Gesellschaft erforschen (u.a. Adamov, Arrabal, Foissy, Merle, Pommeret, Salacrou, Viallon). Dadurch wird das spezifische inhaltlich-formale Instrumentarium, mit dem sich Vinaver den Phänomenen und Strukturen der Gegenwart annähert, anschaulich verortet. Gleichzeitig enthüllt sich die Bedeutung der Apellstruktur von Vinavers ambiger Schreibweise, die den Rezipienten dazu einlädt, einen aktiven PArt bei der Sinnstiftung zu übernhemen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-8077-7
EAN 9783772080777
Seiten 383
Format kartoniert
Ausgabename 38077
Verlag A. Francke Verlag
Autor Ina-Patricia Hatzig
Erscheinungsdatum 01.09.2004
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich