Jarochna Dabrowska-Burkhardt, Ludwig M. Eichinger, Uta Itakura

Deutsch: lokal – regional – global

Sofort lieferbar
138,00 € inkl. Steuer
Der Themenkreis dieses Bandes umfasst Fragen der system- und normbezogenen Deskription des Gegenwartsdeutschen unter Berücksichtigung seiner Variierung und Dynamik, darunter insbesondere in den Bereichen des Wortschatzes, der Grammatik, der Textlinguistik und der kontrastiven Sprachforschung, der Sprachpolitik, der Sprachkultur sowie der Sprachdidaktik und des Faches „Deutsch als Fremdsprache“. Die einzelnen Beiträge können vier zentralen und miteinander verschränkten Arbeitsfeldern zugeordnet werden: „Das Deutsche in der Welt“, „Der Wortschatz in Bewegung“, „In den Tiefen der Grammatik“ und „Blicke auf den Sprachgebrauch“.
Der Themenkreis dieses Bandes umfasst Fragen der system- und normbezogenen Deskription des Gegenwartsdeutschen unter Berücksichtigung seiner Variierung und Dynamik, darunter insbesondere in den Bereichen des Wortschatzes, der Grammatik, der Textlinguistik und der kontrastiven Sprachforschung, der Sprachpolitik, der Sprachkultur sowie der Sprachdidaktik und des Faches „Deutsch als Fremdsprache“. Die einzelnen Beiträge können vier zentralen und miteinander verschränkten Arbeitsfeldern zugeordnet werden: „Das Deutsche in der Welt“, „Der Wortschatz in Bewegung“, „In den Tiefen der Grammatik“ und „Blicke auf den Sprachgebrauch“.

Inhalt:
Vorwort
Jarochna Dabrowska-Burkhardt: Einführung
Ludwig M. Eichinger: Was macht Stickel?
Kathrin Steyer: Mannheim, Herbst 1990 – Erinnerungen an bewegte Zeiten

Das Deutsche in der Welt
Ulrich Ammon: Zum Verhältnis von Deutsch zu Englisch, mit Blick in die Zukunft – unter besonderer Berücksichtigung der Europäischen Union
Leslaw Cirko: Entpolitisierung – Entideologisierung – Entkollektivierung. Veränderungen von Beispielen in deutschen Grammatiken nach der Wende
Jarochna Dabrowska-Burkhardt: Let’s talk European! Politolinguistische Überlegungen zur europäischen Integration anhand der deutschen Berichterstattung im Sommer 2015
Marina Foschi Albert: Wie man in Italien über die deutsche Sprache dachte – und wie man heute denkt
Monica Fürbacher / Tamás Váradi / Andreas Witt: Digitale Forschungsinfrastrukturen: Ihre Nutzung durch die Mitglieder der Europäischen Föderation nationaler Sprachinstitutionen
Heidrun Kämper: Sprachliche Umbrüche des 20. Jahrhunderts – Überlegungen zu einem vorläufigen Abschluss
Sabine Kirchmeier: Empirische Grundlagen der offiziellen Rechtschreibung in Dänemark
Michail L. Kotin: Deutsch in der Welt: Versuch einer historisch basierten Zuordnung
Pirkko Nuolijärvi: Deutsch in Finnland.

Der Wortschatz in Bewegung
Doris al-Wadi: Begegnungen mit neuen Wörtern: Zu lexikografischen Praktiken im Neologismenwörterbuch des IDS
Zofia Berdychowska / Sabine Häusler: Entlehnung und Erbe: fair und fegen
Ruxandra Cosma: In jeder Sprache sitzen andere Augen. Der Weg vom Bild des Deutschen zum deutschen Lehnwortgut im Lexikon des Rumänischen und zurück
Xuefu Dou: Neologismen, Archaismen – deutsche Sprache im Wandel
Ulrike Haß / Egle Kontutyte / Vaiva Žeimantiene: KoGloss – Ein Projekt hat doch kein Ende. Perspektiven in Forschung und Lehre
Kuthan Kahramantürk: Hermeneutische Betrachtungen zum Stellenwert von „Wort“ in der christlichen Mystik
Hartmut Schmidt: Lexikografische Defizite eines Volkswörterbuchs in der Berücksichtigung des neueren deutschen Wortschatzes
John Simpson: From Knapsack to Wessi. German loanwords in English: 1600-2000
Doris Steffens: Vom Print- zum Onlinewörterbuch – Zur Erfassung, Beschreibung und Präsentation von Neologismen am IDS

Autoreninformation:
Prof. Dr. habil. Jarochna Dabrowska-Burkhardt lehrt Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft an der Universität Zielona Góra in Polen (Lehrstuhl für Grammatik und Geschichte der deutschen Sprache).
Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Diskursanalyse, Politolinguistik, interkulturelle Kommunikation, Stereotypen- und Vorurteilsforschung sowie Untersuchungen historischer Texte insbesondere frühneuzeitlicher Chroniken, Hexenverhörprotokolle und Stammbücher.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8132-7
EAN 9783823381327
Seiten 468
Format kartoniert
Ausgabename 18132-1
Verlag Gunter Narr Verlag
Erscheinungsdatum 15.05.2017
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich