Mira Kadric

Dialog als Prinzip

Für eine emanzipatorische Praxis und Didaktik des Dolmetschens
Nur noch gering verfügbar!
39,00 € inkl. MwSt.
Theaterpädagogische Ansätze als Teil einer modernen translatorischen Didaktik – das ist einer der zentralen Gedanken dieses Werks. Das Buch beschäftigt sich mit den verschiedenen Lebensbereichen, in denen dialogisches Dolmetschen zur Anwendung kommt und entwirft eine spezifizierte Didaktik. So wird anschaulich gezeigt, wie Elemente des Theaters der Unterdrückten in den Dolmetschunterricht eingebaut werden können. Das Buch plädiert für eine kritischkonstruktive Didaktik und zeigt verschiedene Wege zu erfolgreicher transkultureller Tätigkeit auf, die die Zielsetzungen aller an der Kommunikation Beteiligten berücksichtigen und es gleichzeitig ermöglichen, Beeinflussungen im Translationsakt zu vermeiden.
Softcover
Theaterpädagogische Ansätze als Teil einer modernen translatorischen Didaktik – das ist einer der zentralen Gedanken dieses Werks. Das Buch beschäftigt sich mit den verschiedenen Lebensbereichen, in denen dialogisches Dolmetschen zur Anwendung kommt und entwirft eine spezifizierte Didaktik. So wird anschaulich gezeigt, wie Elemente des Theaters der Unterdrückten in den Dolmetschunterricht eingebaut werden können. Das Buch plädiert für eine kritischkonstruktive Didaktik und zeigt verschiedene Wege zu erfolgreicher transkultureller Tätigkeit auf, die die Zielsetzungen aller an der Kommunikation Beteiligten berücksichtigen und es gleichzeitig ermöglichen, Beeinflussungen im Translationsakt zu vermeiden.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-6561-7
EAN 9783823365617
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 184
Format kartoniert
Ausgabename 16561
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Mira Kadric
Erscheinungsdatum 19.01.2011
Lieferzeit 1-3 Tage

„Overall, this book is a welcome contribution to interpreting didactics and definitely a must for interpreter trainers. It will surely become an important source of reference when it comes to new, unconventional strategies in interpreter training. It offers a sound theoretical basis, but also very concrete suggestions for practical apllication and will thus also be easily accessible for readers without much insight into interpreting research. Generally, it can be warmly recommended to anyone interested in interpreting didactics. For researchers [...], it may also prove to be an incentive for new ideas and will hopefully stimulate follow-up research.“

Target Band 26, Heft 2 (2014) / 09.11.16