Peter Niederhäuser, Alois Niederstätter

Die Appenzellerkriege – eine Krisenzeit am Bodensee?

Sofort lieferbar
29,00 €
Lange Zeit wurden die Appenzellerkriege isoliert als antifeudaler Befreiungskampf gegen die Äbte von St. Gallen bzw. gegen habsburgische Expansionsgelüste interpretiert. Die neuesten Forschungen zeigen, dass dieses Konfliktbündel, das die politische Segmentierung der Bodenseeregion einleitete, vielschichtiger war. Zu Prozessen der Kommunalisierung traten solche der Territorialisierung, zum habsburgisch-eidgenössischen Antagonismus wirtschaftliche Rivalitäten zwischen Konstanz und St. Gallen, die Interessen der St. Galler im Umland oder regionale Konfliktfelder in Vorarlberg.
Lange Zeit wurden die Appenzellerkriege isoliert als antifeudaler Befreiungskampf gegen die Äbte von St. Gallen bzw. gegen habsburgische Expansionsgelüste interpretiert. Die neuesten Forschungen zeigen, dass dieses Konfliktbündel, das die politische Segmentierung der Bodenseeregion einleitete, vielschichtiger war. Zu Prozessen der Kommunalisierung traten solche der Territorialisierung, zum habsburgisch-eidgenössischen Antagonismus wirtschaftliche Rivalitäten zwischen Konstanz und St. Gallen, die Interessen der St. Galler im Umland oder regionale Konfliktfelder in Vorarlberg.

Autoreninformation:
Peter Niederhäuser ist freischaffender Historiker in Winterthur. Professor Dr. Alois Niederstätter ist Direktor des Vorarlberger Landesarchivs in Bregenz.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-89669-610-6
EAN 9783896696106
Seiten 184
Format kartoniert
Höhe 235
Breite 165
Dicke 11
Ausgabename 50610
Verlag UVK Verlag
Erscheinungsdatum 01.09.2006
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich