Sarah Heinz

Die Einheit in der Differenz

Metapher, Romance und Identität in A.S. Byatts Romanen
Sofort lieferbar
68,00 € inkl. Steuer
Softcover
Moderne Identität sieht sich widersprüchlichen Anforderungen ausgesetzt. Einerseits soll sie flexibel und formbar sein, an-derer-seits aber muss Identität eine mindestens zeitweise stabile Form erhalten, damit Gesell-schaft möglich ist. Diese neue, flexible Identität ist gleichzeitig befreit von sozialen Auflagen und belastet durch die Aufgabe der Selbsterzeugung. Der vorliegende Band setzt sich anhand einer sprach, gattungs- und identitätstheoretischen Grundlage zum Ziel, ein neues Identitätskonzept zu entwickeln, das zwischen diesen widersprüchlichen Anforderungen vermittelt. Mithilfe der Interpretation von vier Romanen der britischen Gegenwartsautorin A.S. Byatt wird verdeutlicht, wie eine solche individuelle Subjektivität aussehen kann. Die Protagonisten der Romane erleben, dass eine neue Identitätsform Freiheiten eröffnet, gleichzeitig aber auch hohe Anforderungen stellt. Ihre Entwicklung zeigt auf, dass Identität möglich ist, wenn sie als immer schon vorläufig und zerbrechlich bewertet wird und den Anderen mit einbezieht.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-6345-3
EAN 9783823363453
Seiten 463
Format kartoniert
Ausgabename 16345
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Sarah Heinz
Erscheinungsdatum 25.07.2007
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich