Ekkehard Stärk

Die Menaechmi des Plautus und kein griechisches Original

Sofort lieferbar
34,00 €
Plautus' Zwillingskomödie Menaechmi verdankt ihren anhaltenden Ruhm dem sich burlesk überschlagenden Dialog, der tumultuarischen Folge von Verwechslungsszenen, der völligen Problemlosigkeit, ja Abwesenheit des Inhalts. In der philosophischen Forschung gilt das Stück als ziemlich getreue NAchbildung einer verlorenen griechischen Komödie - obgleich bekannt ist, dass sich die literarische Kultur griechischer Dramatik durch ganz andere Tugenden als die oben genannten auszeichnete. Im Gegenteil weisen Strukturanalyse, Stoff- und Rezeptionsgeschichte auf eine Genese des Stückes, welche die merkwürdige Affinität zu nichtliterarischen Formen des Dramas, Commedia dell'arte in der Neuzeit, in der Antike Mimus und Atellane, auf überraschende Weise erklärt.
"Die Arbeit bedeutet einen Markstein in der Erforschung der römischen Komödie, insofern sie zum erstenmal nachweist, dass Plautus unabhängig von einer Vorlage dichtete, indem er in völlig originaler Weise allgemeine Elemente der griechischen Komödie und des römischen Possen-Spiels gemischt hat" (E. Lefèvre).
Plautus' Zwillingskomödie Menaechmi verdankt ihren anhaltenden Ruhm dem sich burlesk überschlagenden Dialog, der tumultuarischen Folge von Verwechslungsszenen, der völligen Problemlosigkeit, ja Abwesenheit des Inhalts. In der philosophischen Forschung gilt das Stück als ziemlich getreue NAchbildung einer verlorenen griechischen Komödie - obgleich bekannt ist, dass sich die literarische Kultur griechischer Dramatik durch ganz andere Tugenden als die oben genannten auszeichnete. Im Gegenteil weisen Strukturanalyse, Stoff- und Rezeptionsgeschichte auf eine Genese des Stückes, welche die merkwürdige Affinität zu nichtliterarischen Formen des Dramas, Commedia dell'arte in der Neuzeit, in der Antike Mimus und Atellane, auf überraschende Weise erklärt.
"Die Arbeit bedeutet einen Markstein in der Erforschung der römischen Komödie, insofern sie zum erstenmal nachweist, dass Plautus unabhängig von einer Vorlage dichtete, indem er in völlig originaler Weise allgemeine Elemente der griechischen Komödie und des römischen Possen-Spiels gemischt hat" (E. Lefèvre).
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8780-8339-9
EAN 9783878083399
Seiten 237
Format gebunden
Ausgabename 10339
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Ekkehard Stärk
Erscheinungsdatum 01.01.1989 00:00:01
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich