Ludolf Kuchenbuch

Die Neuwerker Bauern und ihre Nachbarn im 14. Jahrhundert

Sofort lieferbar
39,00 € inkl. MwSt.
Ludolf Kuchenbuch untersucht die dingliche Ausstattung (Höfe, Ländereien, Zugehörigkeiten), die herrschaftlichen Belastungen (Zinse, Zehnt, Patronat, Vogtei, Steuer) sowie die sozialen Grundbeziehungen (Verwandtschaft, Ehe, Arbeit, Erbe, Nachbarschaft) der Dörfler im Raum nördlich von Goslar und zwischen Hildesheim und Braunschweig. Ausgangspunkt ist das Besitz- und Einkünfteregister des Goslarer Nonnenklosters Neuwerk (1355). Einbezogen sind die zeitnahen Urkunden, Urbare und Lehnsregister der regionalen kirchlichen und weltlichen Herrschaften, deren Güter im regionalen und lokalen Gemenge mit denen der Neuwerker Bauern liegen. So entsteht ein sozialstrukturelles Querschnitts-Porträt für einige Landstriche Ostfalens, das zugleich einen kritischen Baustein für die Erarbeitung eines differenzierteren neuen Bildes vom krisengeschüttelten 14. Jahrhundert bildet.
Hardcover
Ludolf Kuchenbuch untersucht die dingliche Ausstattung (Höfe, Ländereien, Zugehörigkeiten), die herrschaftlichen Belastungen (Zinse, Zehnt, Patronat, Vogtei, Steuer) sowie die sozialen Grundbeziehungen (Verwandtschaft, Ehe, Arbeit, Erbe, Nachbarschaft) der Dörfler im Raum nördlich von Goslar und zwischen Hildesheim und Braunschweig. Ausgangspunkt ist das Besitz- und Einkünfteregister des Goslarer Nonnenklosters Neuwerk (1355). Einbezogen sind die zeitnahen Urkunden, Urbare und Lehnsregister der regionalen kirchlichen und weltlichen Herrschaften, deren Güter im regionalen und lokalen Gemenge mit denen der Neuwerker Bauern liegen. So entsteht ein sozialstrukturelles Querschnitts-Porträt für einige Landstriche Ostfalens, das zugleich einen kritischen Baustein für die Erarbeitung eines differenzierteren neuen Bildes vom krisengeschüttelten 14. Jahrhundert bildet.

Autoreninformation:
Prof. Dr. Ludolf Kuchenbuch lehrte von 1985 bis 2004 Ältere Geschichte an der Fernuniversität Hagen. Seine 1983 erfolgte Habilitation über bäuerliche Nachbarschaftsverhältnisse im 14. Jahrhundert erscheint nun erstmals aktualisiert als Buch.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-86764-430-3
EAN 9783867644303
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 246
Format gebunden
Höhe 220
Breite 145
Dicke 22
Ausgabename 52430
Verlag UVK Verlag
Autor Ludolf Kuchenbuch
Erscheinungsdatum 20.11.2013
Lieferzeit 1-3 Tage

„Insgesamt bietet diese mehr als 30 Jahre alte Forschungsarbeit eine hier nur angedeutete Vielzahl von belastbaren Ergebnissen zu den Formen des Wirtschaftens und Zusammenlebens der ländlichen Bevölkerung in Ostfalen. Sie bildet damit einen wichtigen Baustein für die spätmittelalterlichen ländlichen Verhältnisse im nördlichen Harzvorland, aber auch weit darüber hinaus. Es bleibt daher sehr zu wünschen, dass dieses die Forschungsdiskussion bereichernde Buch zum Ausgangspunkt für weitere Untersuchungen zu den ländlichen Gesellschaftsformen des Mittelalters wird.“

Niedersächsisches Jahrbuch 2018 / 07.02.19