Matthias Luserke-Jaqui

"Ein Nachtigall die waget"

Luther und die Literatur
Sofort lieferbar
32,80 €
Das Buch verfolgt den Wandel des Luther-Bildes in der Literatur. Matthias Luserke-Jaqui schaut mit dem Blick des Literaturwissenschaftlers auf die Entstehung und Tradierung des Luther-Bildes in der Geschichte. Dieses kulturelle Bild von Luther dient als Projektionsfläche individueller wie gesellschaftlicher Wünsche, es schwankt zwischen Monumentalisierung, Sakralisierung, Trivialisierung und Verkitschung bis hin zur völligen Ablehnung. Die Luther-Bilder der jeweiligen Zeit sammeln diese Tendenzen oder bringen sie recht erst hervor. Dabei wird die Rolle der Literatur untersucht, welchen Einfluss sie vorwegnehmend für die Ausbildung neuer Luther-Bilder nimmt oder inwiefern sie bestehende Luther-Bilder verharrend bewahrt. Der historische Bogen spannt sich von der Wittenbergischen Nachtigall des Hans Sachs, über Texte von Goethe, Hölderlin, Kleist, Werner, Klingemann bis hin zu Jochen Klepper und Thorsten Becker.
Das Buch verfolgt den Wandel des Luther-Bildes in der Literatur. Matthias Luserke-Jaqui schaut mit dem Blick des Literaturwissenschaftlers auf die Entstehung und Tradierung des Luther-Bildes in der Geschichte. Dieses kulturelle Bild von Luther dient als Projektionsfläche individueller wie gesellschaftlicher Wünsche, es schwankt zwischen Monumentalisierung, Sakralisierung, Trivialisierung und Verkitschung bis hin zur völligen Ablehnung. Die Luther-Bilder der jeweiligen Zeit sammeln diese Tendenzen oder bringen sie recht erst hervor. Dabei wird die Rolle der Literatur untersucht, welchen Einfluss sie vorwegnehmend für die Ausbildung neuer Luther-Bilder nimmt oder inwiefern sie bestehende Luther-Bilder verharrend bewahrt. Der historische Bogen spannt sich von der Wittenbergischen Nachtigall des Hans Sachs, über Texte von Goethe, Hölderlin, Kleist, Werner, Klingemann bis hin zu Jochen Klepper und Thorsten Becker.

Inhalt:
INHALT

Vorwort

1 Einleitung – Martin Luther und die Literatur

Exkurs. Sechs Bemerkungen über die Deutung von literarischen und religiösen Texten

2 Zwischen Bekenntnis und Verachtung – Das Luther-Bild in der Frühen Neuzeit

u.a.: Lazarus Spengler Schützred und christenliche antwurt (1518) Eobanus Hessus Elegien (1521); Thomas Murner Von dem grossen Lutherischen Narren (1522); Hans Sachs Die Wittenbergisch Nachtigall (1523), Das Walt got (1523); Friedrich Spee Trvtz-Nachtigal (1649); Simon Lemnius Epigramme (1538/39), Monachopornomachia (1539); Luther Dysenteria Lutheri in merdipoetam Lemchen (1538); Martin Rinckart Eißlebische Christliche Ritter (1613)

3 „Bruder Martin“ – Das ‚neue‘ Luther-Bild im 18. Jahrhundert

u.a.: Christoph Friedrich von Derschau Lutheriade (1760); Johann Andreas Cramer Ode auf D. Martin Luther (1770); Goethe Brief des Pastors zu *** an den neuen Pastor zu*** (1773), Götz von Berlichingen (1773); Lessing Eine Parabel (1778), Axiomata (1778), Nathan der Weise (1779); Herder Mächtige Eiche (1774), Theophron (1781); August Hennings Doctor Martin Luther! (1792); Friedrich Christian Laukhard Ode auf Luther (1799); Novalis Die Christenheit oder Europa (1799)

4 Zwischen Hymnik und Trivialisierung – Das Luther-Bild im 19. Jahrhundert

u.a.: Hölderlin Luther-Hymne (1802/06); Zacharias Werner Martin Luther oder die Weihe der Kraft (1807); Theodor Fontane Schach von Wuthenow (1883); August Klingemann Martin Luther (1808); Ideenwettbewerb um das beste Luther-Denkmal (1803); Jean Paul Wünsche für Luthers Denkmal (1805); Kleist Michael Kohlhaas (1810); Johann Peter Hebel Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes (1811); Theodor Körner Luthers Monolog (1812); Goethe Reformationskantate (1816); Heinrich Schorch Luthers Entscheidung (1817); Friedrich Nietzsche Fröhliche Wissenschaft (1882)

5 Das Luther-Bild in der Moderne

u.a.: August Strindberg Die Nachtigall von Wittenberg (1903); Ricarda Huch Luthers Glaube (1916); Johannes R. Becher Luther (1939); Thomas Mann Luthers Hochzeit (1954/55, postum 1996); Jochen Klepper Katharina von Bora (1935/42); John Osborne Luther (1961); Dieter Forte Luther & Münzer (1971); Thorsten Becker Das Ewige Haus (2009); Rolf Hochhuth 9 Nonnen fliehen (2014)

Anhang:
Friedrich Hölderlin: Luther (1802/06)
Hans Sachs: Ein Epitaphium oder Klagred’ ob der Leiche Doctor Martini Lutheri (1546)

Zeittafel
Bibliographie Register

Autoreninformation:
Professor Dr. Matthias Luserke-Jaqui, geb. 1959, lehrt Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der TU Darmstadt. Bücher u.a. über die aristotelische Poetik, Goethe, Lenz, Schiller, Mörike, Musil, Sturm und Drang, Literatur- und Kulturgeschichte, Literaturtheorie und die Liebe.

Im Francke Verlag sind erschienen: "Medea. Studien zur Kulturgeschichte der Literatur" (2002), "Über Literatur und Literaturwissenschaft. Anagrammatische Lektüren" (2003), "Eduard Mörike" (2004), "Friedrich Schiller" (2005).
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-8590-1
EAN 9783772085901
Seiten 239
Format gebunden
Höhe 210
Breite 140
Ausgabename 38590
Verlag A. Francke Verlag
Autor Matthias Luserke-Jaqui
Erscheinungsdatum 09.05.2016 00:00:01
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich