Jürgen Werner

Emphatische Syntax

Zur Funktionalität oraler Syntagmen Eine komparative Studie am Beispiel des Bairischen und des Iraq-Arabischen mit einer einführenden Diskussion der relevanten Termini
Sofort lieferbar
34,00 € inkl. Steuer
Die Dichotomie "geschriebene Sprache - gesprochene Sprache" evoziert ein Spannungsverhältnis, dem in den normativen Grammatiken unserer Sprachen nur marginal Rechnung getragen wird. Die vorliegende Arbeit versucht, etwas abseits der gängigen linguistischen Beschreibungsmodelle syntaktische bzw. sententielle Fügungen zu isolieren, welche gesprochene sprache ausmachen. dabei wird im theoretischen Teil großer Wert auf die Klärung sprachwissenschaftlicher Termini gelegt, welche in wissenschaftlichen Monographien meist unkommentiert übernommen und verwendet werden. An Sprachbeispielen aus dem Bairischen und dem Arabischen der Muslime von Bagdad, zweier Sprachen also, deren hochsprachliche Bezugssysteme (Deutsch und Arabisch) in ihren traditionellen Grammatiken weder historisch noch typologisch in Zusammenhang stehen, werden die im theoretischen Teil herausgearbeiteten Syntagmen veranschaulicht und ihre Rlevanz als "übereinzelsprachlich" diskutiert.
Die Dichotomie "geschriebene Sprache - gesprochene Sprache" evoziert ein Spannungsverhältnis, dem in den normativen Grammatiken unserer Sprachen nur marginal Rechnung getragen wird. Die vorliegende Arbeit versucht, etwas abseits der gängigen linguistischen Beschreibungsmodelle syntaktische bzw. sententielle Fügungen zu isolieren, welche gesprochene sprache ausmachen. dabei wird im theoretischen Teil großer Wert auf die Klärung sprachwissenschaftlicher Termini gelegt, welche in wissenschaftlichen Monographien meist unkommentiert übernommen und verwendet werden. An Sprachbeispielen aus dem Bairischen und dem Arabischen der Muslime von Bagdad, zweier Sprachen also, deren hochsprachliche Bezugssysteme (Deutsch und Arabisch) in ihren traditionellen Grammatiken weder historisch noch typologisch in Zusammenhang stehen, werden die im theoretischen Teil herausgearbeiteten Syntagmen veranschaulicht und ihre Rlevanz als "übereinzelsprachlich" diskutiert.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-5079-8
EAN 9783823350798
Seiten 226
Format kartoniert
Ausgabename 15079
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Jürgen Werner
Erscheinungsdatum 21.08.1995
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich