Bettina Bannasch, Christiane Holm

Erinnern und Erzählen

Der Spanische Bürgerkrieg in der deutschen und spanischen Literatur und in den Bildmedien
ab 68,00 € inkl. MwSt.
In den Romanen über den Spanischen Bürgerkrieg ist die Frage nach dem Verhältnis von Erinnern und Erzählen eng verbunden mit der Frage nach dem Verhältnis von Fiktionalität und Faktizität, verstehen sich doch viele Schreibende als Romanciers und als 'objektive' Kriegsberichterstatter zugleich. Der vorliegende Band untersucht in einer komparatistischen Zusammenschau Werke der spanischen und deutschen Erzählliteratur zum Spanischen Bürgerkrieg, wobei nicht nur die linke, sondern auch die faschistische Literatur berücksichtigt wird. Durch den dialogischen Einbezug von Beiträgen zu englisch- und französischsprachigen Werken sowie filmischen und bildkünstlerischen Darstellungen entsteht so ein Gesamtbild der ästhetischen Repräsentationen, das angesichts des bevorstehenden 70. Jahrestages des Spanischen Bürgerkriegs 2006 als richtungsweisend für die Forschung gelten kann. Die Erweiterung um erinnerungstheoretische, narratologische und intermediale Ansätze positioniert den Band in der Diskussion über die Darstellbarkeit von Kriegsgeschehen überhaupt, was über die Grenzen des Spanischen Bürgerkriegs hinausweist.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-6168-8
EAN 9783823361688
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 589
Format kartoniert
Ausgabename 16168
Auflagenname -11
Verlag Gunter Narr Verlag
Herausgeber Bettina Bannasch, Christiane Holm
Erscheinungsdatum 01.07.2005
Lieferzeit 2-4 Tage