Albrecht Greule, Franz Lebsanft

Europäische Sprachkultur und Sprachpflege

Akten des Regensburger Kolloquiums, Oktober 1996
Sofort lieferbar
39,00 € inkl. MwSt.
Der Band leistet eine Bestandsaufnahme der praktischen Aktivitäten der Sprachkultivierung in zahlreichen, vor allem germanischen, romanischen und slavischen Sprachen und zweitens eine theoretische Auseinandersetzung mit den zugrundeliegenden Konzepten. Zu Wort kommen daher nicht nur Praktiker aus den betroffenen Sprachgemeinschaften, sondern auch außenstehende Beobachter und Theoretiker, welche die sprachkulturellen Aktivitäten der jeweiligen Sprachgemeinschaft im Überblick aus linguistischer Perspektive charakterisieren. Die Sprachpfleger stellen ihre eigenen sprachpflegerischen Aktivitäten exemplarisch vor. Dazu gehört die Charakterisierung der jeweiligen, teilweise weit über ihre Länder hinaus berühmten Institutionen, Beschreibung der sprachpflegerischen Konzeption sowie der täglichen, praktischen Arbeit und schließlich die Bewertung von deren Erfolg. Im Gespräch über die traditionellen Fachgrenzen hinaus ergibt sich eine Typologie sprachkultureller Aktivitäten, die sich nicht von den Sprachen, sondern von der soziolinguistischen Situation der jeweiligen Sprachgemeinschaft im vielsprachigen Europa herleitet.
Softcover
Mitarbeiter und Herausgeber verstehen Sprachkultur und Sprachpflege mit den Prager Linguisten als Formen der Sprachlenkung, die sich auf ausgebaute Sprachen mit einer längeren Schrifttradition und einer bereits kodifizierten, freilich immer wieder modernisierten präskriptiven Sprachnorm beziehen. Der Band leistet zweierlei, erstens eine Bestandsaufnahme der praktischen Aktivitäten in zahlreichen, vor allem germanischen, romanischen und slavischen Sprachen und zweitens eine theoretische Auseinandersetzung mit den zugrundeliegenden Konzepten. Zu Wort kommen daher nicht nur Praktiker aus den betroffenen Sprachgemeinschaften, sondern auch außenstehende Beobachter und Theoretiker, welche die sprachkulturellen Aktivitäten der jeweiligen Sprachgemeinschaft im Überblick aus linguistischer Perspektive charakterisieren. Die Sprachpfleger stellen ihre eigenen sprachpflegerischen Aktivitäten exemplarisch vor. Dazu gehört die Charakterisierung der jeweiligen, teilweise weit über ihre Länder hinaus berühmten Institutionen, Beschreibung der sprachpflegerischen Konzeption sowie der täglichen, praktischen Arbeit und schließlich die Bewertung von deren Erfolg. Im Gespräch über die traditionellen Fachgrenzen hinaus ergibt sich eine Typologie sprachkultureller Aktivitäten, die sich nicht von den Sprachen, sondern von der soziolinguistischen Situation der jeweiligen Sprachgemeinschaft im vielsprachigen Europa herleitet.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-5100-9
EAN 9783823351009
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 276
Format kartoniert
Ausgabename 15100
Verlag Gunter Narr Verlag
Herausgeber Albrecht Greule, Franz Lebsanft
Erscheinungsdatum 31.03.1998
Lieferzeit 1-3 Tage