Bernt Ahrenholz, Britta Hövelbrinks, Claudia Schmellentin-Britz

Fachunterricht und Sprache in schulischen Lehr-/Lernprozessen

Nur noch gering verfügbar!
49,00 € inkl. MwSt.
Lernerfolg im schulischen Fachunterricht hängt davon ab, dass Lernende Fachinhalte auch auf sprachlicher Ebene verstehen, prozessieren und selbst darstellen können. Im Hinblick auf Chancengleichheit im Kontext sprachlich-kultureller Heterogenität kommt einem sprachbewussten Umgang mit fachlichen Lerninhalten im Unterricht daher eine zentrale Rolle zu. Der vorliegende Band vereint aktuelle empirische Befunde aus unterschiedlichen Disziplinen und Didaktiken. Er richtet sich an Forschende aus Sprach- und Fachdidaktiken, Erziehungs- und Bildungswissenschaften sowie Lehrpersonen.
Softcover
Lernerfolg im schulischen Fachunterricht hängt davon ab, dass Lernende Fachinhalte auch auf sprachlicher Ebene verstehen, prozessieren und selbst darstellen können.
Sprache im Fachunterricht kommt dabei in verschiedenen, v.a. bildungs- und fachsprachlichen Registern vor und zeigt sich medial mündlich wie schriftlich in Produktion, Rezeption und Interaktion.
Im Hinblick auf Chancengleichheit kommt einem sprachbewussten Umgang mit fachlichen Lerninhalten im Unterricht eine zentrale Rolle zu, um die Schüler und Schülerinnen gezielt beim Fachlernen mittels Sprache zu unterstützen - in Abhängigkeit von curricularen Vorgaben, Lernvoraussetzungen und Lehrerkompetenzen.
Im Sinne einer Grundlagenforschung liefert der vorliegende Band einen Beitrag zum besseren Verständnis des Verhältnisses von Sprache und Fachunterricht. Er fokussiert aus der Sicht unterschiedlicher Disziplinen und Fachdidaktiken die sprachlichen Anforderungen, die an Schülerinnen und Schüler gestellt werden, und den schüler- und lehrerseitigen Sprachgebrauch im schulischen Fachunterricht.


Autoreninformation:
Prof. Dr. Bernt Ahrenholz hat den Lehrstuhl für Auslandsgermanistik und Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Jena, Forschungsschwerpunkte: Zweitspracherwerb, Deutsch als Zweitsprache, Fachunterricht und Deutsch als Zweitsprache, Seiteneinsteiger, korpusbasierte Schulbuchforschung, Gesprochene Sprache (Demonstrativa).

Dr. Britta Hövelbrinks ist Akademische Rätin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Ihre Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre sind Prozesse und Faktoren des (Zweit-)Spracherwerbs - insbesondere im Kontext von schulischem Fachunterricht und Deutsch als Zweitsprache.

Prof. Dr. Claudia Schmellentin ist Leiterin der Professur für Deutschdidaktik und ihre Disziplinen am Institut Sekundarstufe I&II der PH FHNW. Ihre Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre sind sprachlich bedingte fachliche Lernprozesse sowie Rechtschreib- und Grammatikdidaktik.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8010-8
EAN 9783823380108
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 322
Format kartoniert
Ausgabename 18010
Verlag Gunter Narr Verlag
Herausgeber Bernt Ahrenholz, Britta Hövelbrinks, Claudia Schmellentin-Britz
Erscheinungsdatum 12.06.2017
Lieferzeit 1-3 Tage