Fahrerassistenz und Aktive Sicherheit

Wirksamkeit – Beherrschbarkeit – Absicherung
Sofort lieferbar
49,00 € inkl. Steuer
Die in diesem Themenband behandelten Themen "Fahrerassistenz" und "Aktive Sicherheit" unterscheiden sich wesentlich von der passiven Sicherheit. Der Autofahrer wird nicht unter seiner rein physikalischen Belastbarkeit betrachtet, sondern es werden auch seine Wahrnehmungs- und Reaktionsfähigkeiten berücksichtigt, denn eine rein retrospektive Unfallforschung liefert keine ausreichenden Ergebnisse. Diese muss durch eine prospektive Analyse ergänzt werden. Zudem birgt eine Absicherung anhand von wenigen, ausgesuchten, repräsentativen Einzeltests die Gefahr nicht ausreichender Realitätsabdeckung. Daher werden insbesondere Aspekte der Absicherung von Systemen der Aktiven Sicherheit beleuchtet und Methoden der Controllability, der Beherrschbarkeit von kritischen Situationen durch den Menschen, erörtert sowie eine neue Unfallforschung zur Vorhersage potenzieller Effektivität neuer Systeme der Unfallvermeidung vorgestellt. Inhalt: – Datengrundlagen zur Bewertung Integraler Sicherheit – Wirksamkeitsbewertung im realen Fahrversuch – Fahrsimulator-gestützte Wirksamkeitsbewertung von Fahrerassistenz-Systemen – Gesamthafte Bewertung der Sicherheitsveränderung durch FAS / HAF im Verkehrssystem: Der Beitrag von Simulation – Grundlegende Zusammenhänge von Automatisierung und Fahrerleistung – Methodenbaukasten zur Bewertung der automatisierungsrelevanten Dimensionen der Fahrer-Fahrzeug Interaktion – Vom Tempomat zur automatischen Längsführung: Fragen und Antworten zur Beherrschbarkeit – Beherrschbarkeit fehlerhafter Eingriffe in die Fahrzeugquerdynamik – Von der Beherrschbarkeit zur Gebrauchssicherheit: Sicherheitsbewertung von Assistenzsystemen– Konzeptvergleich: Prüfanlagen für präventiven Fußgängerschutz – Global RADAR Validation: Driving Gigameters and Digesting Petabytes – Arbeitskreis "Safety, Testen und Entwicklungsprozesse für hochautomatisierte Systeme": Ein Statusbericht – Overview of main accident scenarios in car-to-cyclist accidents for use in AEB-system test protocol – Absicherungsmethoden für FAS und automatisiertes Fahren
Die in diesem Themenband behandelten Themen "Fahrerassistenz" und "Aktive Sicherheit" unterscheiden sich wesentlich von der passiven Sicherheit. Der Autofahrer wird nicht unter seiner rein physikalischen Belastbarkeit betrachtet, sondern es werden auch seine Wahrnehmungs- und Reaktionsfähigkeiten berücksichtigt, denn eine rein retrospektive Unfallforschung liefert keine ausreichenden Ergebnisse. Diese muss durch eine prospektive Analyse ergänzt werden. Zudem birgt eine Absicherung anhand von wenigen, ausgesuchten, repräsentativen Einzeltests die Gefahr nicht ausreichender Realitätsabdeckung. Daher werden insbesondere Aspekte der Absicherung von Systemen der Aktiven Sicherheit beleuchtet und Methoden der Controllability, der Beherrschbarkeit von kritischen Situationen durch den Menschen, erörtert sowie eine neue Unfallforschung zur Vorhersage potenzieller Effektivität neuer Systeme der Unfallvermeidung vorgestellt. Inhalt: – Datengrundlagen zur Bewertung Integraler Sicherheit – Wirksamkeitsbewertung im realen Fahrversuch – Fahrsimulator-gestützte Wirksamkeitsbewertung von Fahrerassistenz-Systemen – Gesamthafte Bewertung der Sicherheitsveränderung durch FAS / HAF im Verkehrssystem: Der Beitrag von Simulation – Grundlegende Zusammenhänge von Automatisierung und Fahrerleistung – Methodenbaukasten zur Bewertung der automatisierungsrelevanten Dimensionen der Fahrer-Fahrzeug Interaktion – Vom Tempomat zur automatischen Längsführung: Fragen und Antworten zur Beherrschbarkeit – Beherrschbarkeit fehlerhafter Eingriffe in die Fahrzeugquerdynamik – Von der Beherrschbarkeit zur Gebrauchssicherheit: Sicherheitsbewertung von Assistenzsystemen– Konzeptvergleich: Prüfanlagen für präventiven Fußgängerschutz – Global RADAR Validation: Driving Gigameters and Digesting Petabytes – Arbeitskreis "Safety, Testen und Entwicklungsprozesse für hochautomatisierte Systeme": Ein Statusbericht – Overview of main accident scenarios in car-to-cyclist accidents for use in AEB-system test protocol – Absicherungsmethoden für FAS und automatisiertes Fahren
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8169-3310-6
EAN 9783816933106
Ausgabename 63310
Verlag expert verlag GmbH
Erscheinungsdatum 13.04.2015
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich