Markus Schleich, Jonas Nesselhauf

Fernsehserien

Geschichte, Theorie, Narration
Sofort lieferbar
22,99 € inkl. Steuer
Kaum ein Thema hat die Kultur- und Medienwissenschaften in den vergangenen Jahren so stark beschäftigt und geprägt wie die Fernsehserie. Dieses Studienbuch behandelt dezidiert die Geschichte, Theorie und Narration der Fernsehserie.
TV-Serien sind in den letzten Jahren fester Bestandteil der Kultur- und Medienwissenschaften geworden, aus der universitären Forschungslandschaft nicht mehr wegzudenken und haben auch längst Eingang in den Schulunterricht gefunden. Dieser einführende Blick auf das Wesen der Fernsehserie soll sowohl Schülern, Studenten als auch Forschern einen systematischen Einstieg in die Materie ermöglichen.
Softcover
Kaum ein Thema hat die Kultur- und Medienwissenschaften in den vergangenen Jahren so stark beschäftigt und geprägt wie die Fernsehserie. Dieses Studienbuch bearbeitet dezidiert drei Bereiche des seriellen Erzählens im Fernsehen: Geschichte, Theorie und Narration der Fernsehserie.
Ein historischer Abriss stellt die geschichtliche Entwicklung des seriellen Erzählens im Massenmedium des Fernsehens vor und hebt exemplarische Serien hervor, die für seine Entwicklung als zentral betrachtet werden können. Eine Sektion zur Fernsehtheorie und Forschungsgeschichte beschäftigt sich darüber hinaus mit typologischen wie auch gattungs- und genretheoretischen Fragen. Das Erzählen "in Serie" stellt eine narratologische Besonderheit dar, ist es doch quasi stets fragmentiert und auf ein unbedingtes Weiter-Erzählen ausgerichtet. An Fallbeispielen werden sowohl die drei erzählerischen Typen der Fernsehserie, Sonderformen wie Miniserie und Anthologieserie, als auch typische Elemente wie Cliffhanger, Red Herring, Chekhov's Gun etc. dargestellt und an Beispielen anschaulich erläutert.


Inhalt:
I. Geschichte
1 Ein historischer Abriss des seriellen Erzählens
2 Die Entwicklung der TV-Serie im 20. Jahrhundert
3 Goldene Zeitalter?!
4 Fernsehmärkte
5 Fernsehserie: Quizshow und Reality-TV?

II. Theorie
6 Fernsehtheorie
7 Forschungsgeschichte
8 Gattungen und Genres
9 "Quality Television"

III. Narration
10 Filmisches Erzählen
11 Prinzipien der seriellen Narration
12 Formen der seriellen Narration
13 Formen der seriellen Fortsetzung
14 Elemente der seriellen Narration
15 Elemente der seriellen Fortsetzung
16 Formen des seriellen Rahmens
17 Formen der seriellen Rezeption

Bibliographie
Serienregister
Glossar
Der serielle Rahmen (Paratextualität)


Autoreninformation:
Markus Schleich, Studium der Komparatistik, Psychologie und Anglistik, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität des Saarlandes, wo er zum Verhältnis von literarischen Stoffen und Popmusik promoviert.

Dr. Jonas Nesselhauf, Studium der Komparatistik und Kunstgeschichte, Promotion mit einer Arbeit zur Figur des Kriegsheimkehrers in der Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts, ist Post-Doc am Department III der Universität Vechta, wo er in den Fächern Germanistik und Kulturwissenschaft forscht und lehrt.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8252-4682-2
EAN 9783825246822
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 252
Format kartoniert
Ausgabename 44682-1
Verlag UTB
Autor Markus Schleich, Jonas Nesselhauf
Erscheinungsdatum 24.10.2016
Lieferzeit 1-3 Tage

„Die Autoren, die in der universitären Literatur- und Kulturwissenschaft zu Hause sind, legen eine gut lesbare und systematische Einführung in das serielle Erzählen im Fernsehen vor, die sich vornehmlich an Studierende und Lehrende wendet.“

ekz 01 (2017) / 17.01.17

„Sehr ausgewogene und breite Darstellung des Phänomens der TV-Serialität“

UTB Dozentenservice (2017) / 09.05.17

„Ist sehr systematisch aufgebaut. Hat schon fast Handbuch-Charakter. Kurze, übersichtliche Kapitel, optimal zum Nachschlagen.“

UTB Dozentenservice (2017) / 09.05.17

„Das Buch gibt einen guten Überblick in Fernsehserien. Dabei greift es die Historie genauso auf wie den aktuellen Stand. Verschiedene Theorien ergänzen dies.“

UTB Dozentenservice (2017) / 09.05.17