Marion Cypionka

Französische "Pseudoanglizismen"

Lehnformationen zwischen Entlehnung, Wortbildung, Form- und Bedeutungswandel
Sofort lieferbar
43,00 € inkl. Steuer
Die Untersuchung befaßt sich aus sprecherbezogener Perspektive mit sprachlichen Phänomenen, die in der Forschungsliteratur unter dem Schlagwort "Scheinentlehnung" erörtert werden. Sie zeigt auf, daß sich einige der in der Literatur als "Scheinentlehnungen" diskutierten Vorgänge mit Hilfe bestehender Lehntheorien als Adaptationsprozesse erklären lassen, es in anderen Fällen hingegen nicht überzeugend ist, die Vorgänge als integrationsbedingte Veränderungen des äußeren Lehnguts zu qualifizieren. Aus der Analyse dieser Beispiele wird ersichtlich, daß hier die klassischen Verfahren des "enrichissement lexical" zu einer neuen Art der Wortschatzerweiterung, die Übernahme und Neuprägung in besonderer Weise verknüpft, integriert werden.
Die Untersuchung befaßt sich aus sprecherbezogener Perspektive mit sprachlichen Phänomenen, die in der Forschungsliteratur unter dem Schlagwort "Scheinentlehnung" erörtert werden. Sie zeigt auf, daß sich einige der in der Literatur als "Scheinentlehnungen" diskutierten Vorgänge mit Hilfe bestehender Lehntheorien als Adaptationsprozesse erklären lassen, es in anderen Fällen hingegen nicht überzeugend ist, die Vorgänge als integrationsbedingte Veränderungen des äußeren Lehnguts zu qualifizieren. Aus der Analyse dieser Beispiele wird ersichtlich, daß hier die klassischen Verfahren des "enrichissement lexical" zu einer neuen Art der Wortschatzerweiterung, die Übernahme und Neuprägung in besonderer Weise verknüpft, integriert werden.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-5066-8
EAN 9783823350668
Seiten 288
Format kartoniert
Ausgabename 15066
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Marion Cypionka
Erscheinungsdatum 27.10.1994 00:00:00
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich