Aline Wieders-Lohéac, Dagobert Höllein

Fridays for Future

Sprachliche Perspektiven auf eine globale Bewegung
ab 46,40 € inkl. MwSt.
Die Fridays for Future-Bewegung (FFF) verschafft dem Kampf gegen den Klimawandel weltweit Gehör. Sie hat für die komplexen Daten der Klimamodelle Worte gefunden und so den Klimawandel in den Fokus medialer Berichterstattung gerückt. Das Sprechen über Klimawandel selbst steht allerdings bislang nicht im Zentrum von Presseerzeugnissen und wissenschaftlichen Publikationen. Dabei setzt politischer Wandel die sprachliche Vermittlung von Inhalten voraus. Klimapolitik bildet davon keine Ausnahme. Der Sammelband analysiert daher Äußerungen von und über FFF sprachwissenschaftlich und bietet einen methodisch und theoretisch breiten, multiperspektivischen linguistischen Zugang zum Thema: Wie wird über den Klima-wandel gesprochen? Welche Themen und Strukturen prägen den aktuellen Klimadiskurs nicht nur in Deutschland? Gibt es eine internationale Sprache der FFF?
Die Fridays for Future-Bewegung (FFF) verschafft dem Kampf gegen den Klimawandel weltweit Gehör. Sie hat für die komplexen Daten der Klimamodelle Worte gefunden und so den Klimawandel in den Fokus medialer Berichterstattung gerückt. Das Sprechen über Klimawandel selbst steht allerdings bislang nicht im Zentrum von Presseerzeugnissen und wissenschaftlichen Publikationen. Dabei setzt politischer Wandel die sprachliche Vermittlung von Inhalten voraus. Klimapolitik bildet davon keine Ausnahme. Der Sammelband analysiert daher Äußerungen von und über FFF sprachwissenschaftlich und bietet einen methodisch und theoretisch breiten, multiperspektivischen linguistischen Zugang zum Thema: Wie wird über den Klima-wandel gesprochen? Welche Themen und Strukturen prägen den aktuellen Klimadiskurs nicht nur in Deutschland? Gibt es eine internationale Sprache der FFF?

Inhalt:
1 Dagobert Höllein & Aline Wieders-Lohéac: Einleitung
2 Ida Vikøren Andersen & Kjersti Fløttum: “Adults who fail the next generations and children who refuse to give up”: The story about climate change as a battle between the generations
3 Olaf Gätje: #Flugscham – Appellative Funktionen und deontische Bedeutungen in der digitalen Protestkommunikation gegen die globale Erwärmung
4 Sina Lautenschläger: Fridays for Future – Klimaschützer*in – Klimaaktivist*in: Gleich und doch anders?
5 Felix Böhm: Klimastreit zwischen Fridays for Future und FDP. Gattungsanalytische Perspektiven auf die Fortführung einer Twitter-Debatte um politische Partizipation in Talkshow und Video-Podcast (AT)
6 Maria Gallinat: Erst „Schulschwänzer“, dann „Klimaaktivisten“. Einzelsprachliche Perspektivie-rungen von Akteur:innen einer Protestbewegung am Beispiel von FAZ und EL PAÍS
7 Katharina Dziuk Lameira: La ola verde: Metaphern in der Berichterstattung über Fridays for Fu-ture in der spanischen Presse
8 Kristina Bedijs: „Frech, respektlos, Kind reicher Eltern“: Hate Speech gegen Frauen in sozialen Medien am Beispiel der Klimaschutzaktivistin Luisa Neubauer
9 Valentina Roether & Aline Wieders-Lohéac: „Justicia climática ya”: Sprache und Bild auf Plaka-ten der Fridays for Future-Bewegung
10 Dagobert Höllein: Syntaktisch-semantische Spezifika in Reden der Fridays for Future-Bewegung


Autoreninformation:
Dr. Dagobert Höllein ist Linguist an der Universität Kassel und forscht zu Syntax, Semantik, Sprachgeschichte, Korpuslinguistik und Kulturwissenschaft.
Aline Wieders-Lohéac ist Lektorin für französische Sprache und Kultur am Institut für Literaturwissenschaft der Universität Stuttgart.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8511-0
EAN 9783823385110
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 207
Format kartoniert
Ausgabename 18511-1
Auflagenname -11
Autor Aline Wieders-Lohéac, Dagobert Höllein
Erscheinungsdatum 26.09.2022
Lieferzeit 2-4 Tage