Karl Vocelka

Frühe Neuzeit (1500 –1800)

Sofort lieferbar
19,99 € inkl. Steuer
Dieses Lehrbuch informiert in kompakter Form über die wichtigsten Ereignisse und Strukturen der Geschichte Europas um 1500. Schwerpunkte sind die globale europäische Expansion zu Beginn der Neuzeit und die Geschehnisse im deutschen Sprachraum.

Ein erster Teil beschäftigt sich mit Fragen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, sowie den politischen Systemen der Frühen Neuzeit. Die chronologische Darstellung stellt zunächst im konfessionellen Zeitalter (1517 – 1648) die grundlegenden Prozesse der Glaubenskämpfe, der Verdichtung des Staates und der Machtpolitik, die zwischen konfessionellen und dynastischen Interessen schwankte, dar. Im zweiten Teil, der dem Zeitalter des Absolutismus und des Barock (1648 – 1789) gewidmet ist, werden Phänomene wie das absolutistische Staatssystem, aber auch die Herausbildung neuer Großmächte wie Preußen oder Russland erläutert. Die kulturellen Aspekte, wie die spezifische barocke Frömmigkeit, die Aufklärung und ihre Rezeption, der Aufstieg der Naturwissenschaften und die neue Bedeutung von Bildung und Lesen werden im Zusammenhang mit den gesellschaftlichen Entwicklungen gesehen.

Neben diesen grundlegenden Informationen sind auch die theoretischen Ansätze, die gerade bei der Erforschung der Frühen Neuzeit von zentraler Bedeutung sind, in einem knappen Überblick in die Darstellung einbezogen. Das Buch ist durch interne Verweise, Literaturanregungen, Begriffserläuterungen und ein Sach-, Orts- und Personenregister erschlossen.
Dieses Lehrbuch informiert in kompakter Form über die wichtigsten Ereignisse und Strukturen der Geschichte Europas um 1500. Schwerpunkte sind die globale europäische Expansion zu Beginn der Neuzeit und die Geschehnisse im deutschen Sprachraum.

Ein erster Teil beschäftigt sich mit Fragen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, sowie den politischen Systemen der Frühen Neuzeit. Die chronologische Darstellung stellt zunächst im konfessionellen Zeitalter (1517 – 1648) die grundlegenden Prozesse der Glaubenskämpfe, der Verdichtung des Staates und der Machtpolitik, die zwischen konfessionellen und dynastischen Interessen schwankte, dar. Im zweiten Teil, der dem Zeitalter des Absolutismus und des Barock (1648 – 1789) gewidmet ist, werden Phänomene wie das absolutistische Staatssystem, aber auch die Herausbildung neuer Großmächte wie Preußen oder Russland erläutert. Die kulturellen Aspekte, wie die spezifische barocke Frömmigkeit, die Aufklärung und ihre Rezeption, der Aufstieg der Naturwissenschaften und die neue Bedeutung von Bildung und Lesen werden im Zusammenhang mit den gesellschaftlichen Entwicklungen gesehen.

Neben diesen grundlegenden Informationen sind auch die theoretischen Ansätze, die gerade bei der Erforschung der Frühen Neuzeit von zentraler Bedeutung sind, in einem knappen Überblick in die Darstellung einbezogen. Das Buch ist durch interne Verweise, Literaturanregungen, Begriffserläuterungen und ein Sach-, Orts- und Personenregister erschlossen.

Autoreninformation:
Karl Vocelka ist Professor für Geschichte der Neuzeit an der Universität Wien.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8252-4736-2
EAN 9783825247362
Höhe 214
Breite 149
Dicke 15
Ausgabename 44736
Verlag UTB
Autor Karl Vocelka
Erscheinungsdatum 21.11.2016 00:00:01
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich