Wolfgang Dahmen, Günter Holtus, Johannes Kramer, Michael Metzeltin, Wolfgang Schweickard, Otto Winkelmann

"Gebrauchsgrammatik" und "Gelehrte Grammatik"

Französische Sprachlehre und Grammatikographie zwischen Maas und Rhein vom 16. bis zum 19. Jahrhundert Romanistisches Kolloquium XV
Sofort lieferbar
68,00 € inkl. Steuer
Die Beiträge des in Göttingen veranstalteten XV. Romanistischen Kolloquiums befassen sich mit Grundzügen der französischen Sprachlehre und Grammatikographie zwischen Maas und Rhein vom 16. bis zum 19. Jahrhundert: Aspekte der grammatikographischen Produktion und der Beschaffenheit des Französischunterrichts, die system- und soziolinguistischen Implikationen des Französischunterrichts, die pädagogisch - didaktischen Implikation des Französischunterrichts, die Situation von Köln und Straßburg in ihrem unterschiedlichen sozio - historischen Umfeld sowie die internen und externen Aspekte der grammatikographischen Produktion.
Die Beiträge des in Göttingen veranstalteten XV. Romanistischen Kolloquiums befassen sich mit Grundzügen der französischen Sprachlehre und Grammatikographie zwischen Maas und Rhein vom 16. bis zum 19. Jahrhundert: Aspekte der grammatikographischen Produktion und der Beschaffenheit des Französischunterrichts, die system- und soziolinguistischen Implikationen des Französischunterrichts, die pädagogisch - didaktischen Implikation des Französischunterrichts, die Situation von Köln und Straßburg in ihrem unterschiedlichen sozio - historischen Umfeld sowie die internen und externen Aspekte der grammatikographischen Produktion.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-5120-7
EAN 9783823351207
Seiten 378
Format kartoniert
Ausgabename 15120
Verlag Gunter Narr Verlag
Erscheinungsdatum 17.07.2001
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich