Sabine Dengscherz, Martin Businger, Jaroslava Taraskina

Grammatikunterricht zwischen Linguistik und Didaktik

DaF/DaZ lernen und lehren im Spannungsfeld von Sprachwissenschaft, empirischer Unterrichtsforschung und Vermittlungskonzepten
ab 35,00 € inkl. MwSt.
Wie kann die Zusammenschau von linguistischen und didaktischen Perspektiven den DaF/DaZ-Grammatikunterricht und die Sprachlernforschung inspirieren? Renommierte Fachleute sowie junge, innovative Forschende eröffnen Einblicke in eine Linguistik im Zeichen der Lerner/innen-Orientierung. Damit repräsentiert der Sammelband aktuelle Tendenzen zum Grammatiklernen im DaF/DaZ-Unterricht in einem internationalen Kontext.
Wie kann die Zusammenschau von linguistischen und didaktischen Perspektiven den DaF/DaZ-Grammatikunterricht und die Sprachlernforschung inspirieren? Renommierte Fachleute sowie junge, innovative Forschende eröffnen Einblicke in eine Linguistik im Zeichen der Lerner/innen-Orientierung. Damit repräsentiert der Sammelband aktuelle Tendenzen zum Grammatiklernen im DaF/DaZ-Unterricht in einem internationalen Kontext.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-6857-1
EAN 9783823368571
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 250
Format kartoniert
Höhe 220
Breite 150
Ausgabename 16857
Auflagenname -11
Herausgeber Sabine Dengscherz, Martin Businger, Jaroslava Taraskina
Erscheinungsdatum 17.09.2014
Lieferzeit 2-4 Tage

„Die Dreigliederung des Bandes ermöglicht den Herausgeber/innen, den im Vorwort angekündigten drei Perspektiven, nämlich der linguistischen, der didaktischen und jener der empirischen Unterrichtsforschung im vollem Umfang gerecht zu werden. Dass die grammatischen Fragestellungen alle Beiträge des Bandes wie ein roter Faden durchziehen, verleiht diesem eine innere Kohärenz, die seinem Titel entspricht. [...] Den Beiträger/innen gelingt es, ihren Leser/innen konkrete praxisrelevante Lösungsvorschläge im Transfer zwischen Linguistik und Didaktik im DaF/DaZUnterricht anzubieten. Die vielschichtigen Ansatzpunkte und Methoden ergeben einen spannenden Band, der, wie bereits gesagt, zum Teil bereits einen theoretischen Vorstoß der Educational Linguistics im Bereich DaF/DaZ darstellt.“

ÖDaF-Mitteilungen, Nr. 2015/1 / 01.06.15

„Abschließend soll hier festgehalten werden, dass dieser Sammelband neue und wohlfundierte Perspektiven hinsichtlich der Inhalte und Vermittlungsverfahren im Grammatikunterricht auf der Grundlage linguistischer Erkenntnisse eröffnet und damit seinem im Vorwort angeführten Anliegen gerecht wird. Forschenden, Studierenden und Lehrenden in Bereichen der Sprachlehrforschung und der Linguistik kann er daher nur empfohlen werden.“

Studia Neophilologica, Band 87 (2015) / 01.01.15