Rahel Beyer, Albrecht Plewnia

Handbuch des Deutschen in West- und Mitteleuropa

Sprachminderheiten und Mehrsprachigkeitskonstellationen
ab 70,40 € inkl. MwSt.
Dieses Handbuch bietet ausführliche und aktuelle Informationen über die gegenwärtige Situation des Deutschen in West- und Mitteleuropa. Dabei werden in einer Zusammenschau sowohl deutschsprachige Minderheiten als auch Mehrsprachigkeitskonstellation unter Beteiligung des Deutschen in den Grenzregionen des geschlossenen deutschen Sprachgebiets in den Blick genommen. In sieben Gebietsartikeln wird jeweils ein Überblick über Demographie, Geschichte sowie politische und rechtliche Lage der Minderheiten gegeben. Zusätzlich wird für jedes Gebiet eine Beschreibung der Kompetenz- und Sprachgebrauchssituation wie auch der soziolinguistischen Situation mit ihren je spezifischen Standard-Substandard-Verteilungen geboten. Schließlich werden auch Spracheinstellungen der Sprecher und die visuell wahrnehmbare Sprache im öffentlichen Raum erläutert.

Das Handbuch enthält Beiträge von Rahel Beyer, Heinz Bouillon, Helen Christen, Pascale Erhart, Fernand Fehlen, Tobias Haimin Wung-Sung, Alexander Glück, Dominique Huck, Mara Maya Victoria Leonardi, Karen Margrethe Pedersen, Claudia Maria Riehl, Regula Schmidlin und Mélanie Wagner.
Dieses Handbuch liefert einen Überblick über Beschaffenheit und soziolinguistische Situation des Deutschen in Gebieten am Rande des geschlossenen deutschen Sprachgebietes in West- und Mitteleuropa. Dabei werden in einer Zusammenschau sowohl deutschsprachige Minderheiten als auch Mehrsprachigkeitskonstellation unter Beteiligung des Deutschen in den Blick genommen. Gemein ist allen Szenarien, dass sie unmittelbar an ein Gebiet mit deutschsprachiger Mehrheitsbevölkerung grenzen, Deutsch einen offiziellen Status besitzt, jedoch nicht unbedingt die volle Funktionsbreite abdeckt. In sieben Gebietsartikeln wird jeweils ein Überblick über Demographie, Geschichte sowie politische und rechtliche Lage der Minderheiten gegeben. Zusätzlich wird für jedes Gebiet eine Beschreibung der Kompetenz- und Sprachgebrauchssituation wie auch der soziolinguistischen Situation mit ihren je spezifischen Standard-Substandard-Verteilungen geboten. Schließlich werden auch Spracheinstellungen der Sprecher und die visuell realisierte Sprache im öffentlichen Raum (Linguistic Landscapes) erläutert.

Das Handbuch enthält Beiträge von Rahel Beyer, Heinz Bouillon, Helen Christen, Pascale Erhart, Fernand Fehlen, Dominique Huck, Karen Margrethe Pedersen, Claudia Maria Riehl, Regula Schmidlin und Melanie Wagner.

Inhalt:
Rahel Beyer / Albrecht Plewnia: Vorwort
Karen Margrethe Pedersen / Tobias Haimin Wung-Sung: Die deutsche Minderheit in Nordschleswig in Dänemark
Heinz Bouillon: Deutsch in Ostbelgien
Mélanie Wagner: Luxemburg
Rahel Beyer / Fernand Fehlen: Der germanophone Teil Lothringens
Dominique Huck / Pascale Erhart: Das Elsass
Helen Christen / Regula Schmidlin: Die Schweiz
Alexander Glück / Mara Maya Victoria Leonardi / Claudia Maria Riehl: Südtirol


Autoreninformation:
Dr. Rahel Beyer ist wissenschaftliche Angestellte am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim.

Dr. Albrecht Plewnia ist Leiter des Programmbereichs "Sprache im öffentlichen Raum" am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8154-9
EAN 9783823381549
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 280
Format kartoniert
Ausgabename 18154-1
Auflagenname -11
Herausgeber Rahel Beyer, Albrecht Plewnia
Erscheinungsdatum 24.06.2019
Lieferzeit 2-4 Tage