Hans P. Naumann, Silvia Müller, Schweizerische Gesellschaft für

Hochdeutsch in Skandinavien

Internationales Symposium, Zürich, 14. - 16. Mai 1998
Sofort lieferbar
34,00 € inkl. Steuer
Die Beiträge dieses Bandes setzen sich mit den Kontakten zwischen dem Hochdeutschen und den skandinavischen Sprachen seit der Reformation auseinander. Dabei steht nicht die traditionelle Lehnwortforschung im Vordergrund, sondern es werden Perspektiven und Verfahren interkultureller Kommunikation unter neuen methodischen Gesichtspunkten aufgezeigt, wobei mit Ausnahme der Färöer sämtliche nordischen Sprachgebiete, d.h. auch Island und Finnland, thematisch vertreten sind. Behandelt werden u.a. Fragen der soziokulturellen und historischpolitischen Einbettung der Sprachkontakte, die Lehnprozesse bestimmter Perioden, die Stellung des Hochdeutschen innerhalb skandinavischer Sprachgemeinschaften, Aspekte der Übersetzung aus dem Deutschen, seine Einwirkung auf bestimmte Textsorten wie theologische und philosophische Literatur sowie auf die individuelle Sprachverwendung in neuen literarischen Formen wie z.B. dem Tagebuch des 17. Jahrhunderts.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-3091-8
EAN 9783772030918
Seiten 262
Format kartoniert
Ausgabename 33091
Verlag A. Francke Verlag
Erscheinungsdatum 28.09.2000
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich