Gwendoline Lovey

Interaktives Sprechen im lehrwerkbasierten Fremdsprachenunterricht der Grundschule

ab 92,00 € inkl. MwSt.
Die Studie zum interaktiven Sprechen im lehrwerkbasierten Fremdsprachenunterricht der Grundschule ist in zweierlei Hinsicht innovativ: Einerseits werden die fremdsprachlichen Äußerungen junger Lernender mit Anfangsniveau erforscht, wozu erst wenige empirische Ergebnisse vorliegen. Andererseits liegt der Fokus auf dem dialogischen Sprechen unter den Lernenden, was auf die neokommunikative Ausrichtung des Lehrwerks zurückzuführen ist, mit dem die untersuchten Klassen Französisch lernen: Die Förderung der Kompetenz Sprechen ist hauptsächlich beim Bearbeiten von Aufgaben in Kleingruppen vorgesehen
Die Studie zum interaktiven Sprechen im lehrwerkbasierten Fremdsprachenunterricht der Grundschule ist in zweierlei Hinsicht innovativ: Einerseits werden die fremdsprachlichen Äußerungen junger Lernender mit Anfangsniveau erforscht, wozu erst wenige empirische Ergebnisse vorliegen. Andererseits liegt der Fokus auf dem dialogischen Sprechen unter den Lernenden, was auf die neokommunikative Ausrichtung des Lehrwerks zurückzuführen ist, mit dem die untersuchten Klassen Französisch lernen: Die Förderung der Kompetenz Sprechen ist hauptsächlich beim Bearbeiten von Aufgaben in Kleingruppen vorgesehen. Für die angewandte Wissenschaft liefert das Werk ein 5-Schritte-Programm zur Förderung des interaktiven Sprechens. Für die Grundlagenforschung wird ein empirisch basiertes Sprechmodell vorgelegt, das die bisherigen Modelle erweitert und die Lernsituation im Fremdsprachenunterricht berücksichtigt.

Inhalt:
1 Einleitung
1.1 Interaktives Sprechen
1.2 Rollen der Forscherin
1.3 Ziele und Forschungsfragen
2 Forschungsüberblick
2.1 Interaktives Sprechen im Fremdsprachenunterricht
2.2 Sprechen in der fremdsprachendidaktischen Forschung ab 2001
2.3 Sprechen in Schweizer Lehrwerken (~1890 bis ~2020)
2.3.1 Grammatik-Übersetzungs-Methode
2.3.2 Direkte Methode
2.3.3 Kommunikative Methode
2.3.4 Neokommunikative Phase
2.3.5 Zusammenfassung und Übersicht
2.4 Psycholinguistische Modelle zum Sprechvorgang
2.4.1 Levelt (1999/1989)
2.4.2 De Bot (1992)
2.4.3 Bachman/Palmer (1996)
2.5 Forschungsdiskurse zur mündlichen Sprachproduktion
2.6 Forschungsdiskurse zum Handeln und Denken von Lehrpersonen
2.6.1 Handeln der Lehrpersonen im lehrwerkbasierten Unterricht
2.6.2 Denken der Lehrpersonen
2.7 Lehrwerkforschung
2.7.1 Lehrwerkanalyse
2.7.2 Lehrwerkverwendungsforschung
3 Fremdsprachenunterricht in der Schweiz ab 2011
3.1 Bildungspolitischer Hintergrund
3.1.1 Sprachenpolitik in den verschiedenen Landesteilen
3.1.2 Grundkompetenzen und funktionale Mehrsprachigkeit
3.2 Frühes Fremdsprachenlernen
3.3 „Mille feuilles“
3.3.1 Makroebene
3.3.2 Mesoebene
3.3.3 Mikroebene
4 Forschungsdesign
4.1 Empirische Unterrichtsforschung
4.1.1 Qualitative Studie
4.1.1. Berücksichtigung der Aussen- und Innenperspektive
4.1.2 Triangulation
4.2 Sample
4.2.1 Teilnehmende Probandinnen und Probanden
4.2.2 Untersuchte Aufgaben zum interaktiven Sprechen
4.3 Datenerhebung
4.3.1 Erhebungsinstrumente zur Unterrichtsbeobachtung
4.3.2 Erhebungsinstrumente zur Befragung
4.4 Datenaufbereitung
4.4.1 Datenauswahl
4.4.2 Datenüberführung in Excel für die quantitative Analyse
4.4.3 Datentranskription für die qualitative Analyse
4.5 Datenauswertung: Methodik
4.5.1 Kategoriengeleitete Textanalyse (KT)
4.5.2 Kompetenzorientierte und kategoriengeleitete Analyse (KKAL)
4.5.3 Exkurs: Dokumentarische Methode (DM)
5 Ergebnispräsentation: Fallperspektive
5.1 Sprechen in der Klasse Längmatt
5.1.1 Selbst- und Fremdeinschätzung
5.1.2 Befragungen
5.1.3 Triangulation der Daten (Einschätzungen und Befragungen)
5.1.4 Unterrichtsbeobachtungen
5.1.5 Integrierte Darstellung (Einschätzung, Befragung, Beobachtung)
5.2 Sprechen in der Klasse West
5.2.1 Selbst- und Fremdeinschätzung
5.2.2 Befragungen
5.2.3 Triangulation der Daten (Einschätzungen und Befragungen)
5.2.4 Unterrichtsbeobachtungen
5.2.5 Integrierte Darstellung (Einschätzung, Befragung, Beobachtung)
5.3 Sprechen in der Klasse Amrein
5.3.1 Selbst- und Fremdeinschätzung
5.3.2 Befragungen
5.3.3 Triangulation der Daten (Einschätzungen und Befragungen)
5.3.4 Unterrichtsbeobachtungen
5.3.5 Integrierte Darstellung (Einschätzung, Befragung, Beobachtung)
5.4 Sprechen in der Klasse Hoger
5.4.1 Selbst- und Fremdeinschätzung
5.4.2 Befragungen
5.4.3 Triangulation der Daten (Einschätzungen und Befragungen)
5.4.4 Unterrichtsbeobachtungen
5.4.5 Integrierte Darstellung (Einschätzung, Befragung, Beobachtung)
6 Ergebnispräsentation: Themenperspektive
6.1 Einschätzung des Sprechniveaus
6.1.1 Sprechniveau nach den Unterrichtsbeobachtungen
6.1.2 Sprechniveau nach den Lehrpersonen
6.1.3 Sprechniveau nach den Lernenden
6.1.4 Von der Einschätzung zu einer adäquaten Förderung
6.2 Meinungen zu den Lernaufgaben
6.2.1 Subjektive Theorien der Lehrpersonen
6.2.2 Einstellungen der Lernenden
6.2.3 Von den Meinungen zu den Gelingensbedingungen
6.3 Unterrichtshandeln der Lehrpersonen
6.3.1 Menge und Intensität umgesetzter Sprechanlässe
6.3.2 Zeitliche und sprachliche Gestaltung der Einführungen
6.3.3 Umgang mit chunks
6.3.4 Folgerungen für eine Optimierung des Lehrpersonenhandelns
6.4 Interaktives Sprechen unter Lernenden
6.4.1 Bearbeitung der Aufgaben nach Vorgaben
6.4.2 Kooperation unter den Lernenden
6.4.3 Interaktion in der Ziel- resp. Schulsprache
6.4.4 Verwendung von Kompensationsstrategien
6.4.5 Kontrolle und Reparaturen
6.4.6 Plurilinguales Sprechen
6.4.7 Fördermassnahmen zum interaktiven Sprechen unter Lernenden
7 Fazit
7.1 Rückblick
7.2 Modell zum interaktiven Sprechen in der Fremdsprache
7.3 Didaktische Prinzipien zur Förderung des interaktiven Sprechens
8 Abkürzungsverzeichnis
9 Literaturverzeichnis


Autor:inneninformation:
Dr. Gwendoline Lovey ist Dozentin für Fachdidaktik & Fachwissenschaft Französisch. Sie hat an der Universität Augsburg promoviert.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-381-12031-4
EAN 9783381120314
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 508
Format kartoniert
Ausgabename 1203-1
Auflagenname -11
Autor:in Gwendoline Lovey
Erscheinungsdatum 17.06.2024
Lieferzeit 2-4 Tage
Transkripte und Auswertungstabellen zur Studie: Die Zusatzmaterialien zu dem Titel „Interaktives Sprechen im lehrwerkbasierten Fremdsprachenunterricht der Grundschule“ finden Sie hier.