Roshanak Saberi

Interkulturelle Kommunikation an deutschen Hochschulen am Beispiel von Sprechstundengesprächen

Ein diskursanalytisch fundiertes Angebot zur Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit internationaler Studierender
Sofort lieferbar
58,00 € inkl. Steuer
Universitäre Sprechstundengespräche mit ihren vielfältigen institutionellen und kulturellen Prägungen und Normen stellen häufig eine Herausforderung sowohl für Lehrende als auch für internationale Studierende dar. Der Band stellt neben einer Analyse authentischer Sprechstundengespräche ein innovatives Online-Angebot vor. Das Förderangebot bietet Studierenden Unterstützung in Form von Formulierungshilfen, Hinweise auf sprachliche und kulturelle Normen sowie didaktisch aufbereitete Videos. Die Nutzerzahl - Mitte 2018 bereits über eine Million - belegt ein hohes und kontinuierlich steigendes Interesse.
Softcover
Der Band befasst sich mit Herausforderungen, die sich in der mündlichen Hochschulkommunikation, speziell in universitären Sprechstunden, häufig für internationale Studierende ergeben. Die Thematik wird anhand der Analyse authentischer Gespräche konkretisiert und empirisch erforscht. Ein Augenmerk liegt dabei auf den institutionellen und kulturspezifischen Besonderheiten universitärer Sprechstundengespräche sowie den damit verbundenen typischen Sprechhandlungen und ihrer sprachlichen Realisierung. Die Analyseergebnisse fließen in die Entwicklung eines Online-Angebots ein mit dem Ziel, internationale Studierende bei der Bewältigung kommunikativer Anforderungen gezielt zu unterstützen. Das Angebot UniComm-Deutsch umfasst neben einem Repertoire gattungsspezifischer Formulierungen Hinweise auf sprachliche und kulturelle Normen sowie Kurzvideos, die modellhaft im Sinne einer ‚best practice’ relevante Schlüssel-Situationen in semi-authentischen Kontexten präsentieren. Eine steigende Nutzerzahl - Mitte 2018 bereits über eine Million - bestätigt die Sinnhaftigkeit des Angebots.

Autoreninformation:
Nach einem Masterstudium im Fach Methodik-Didaktik der deutschen Sprache an der Azad Universität Teheran und dem Master im Fach Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Kassel arbeitete Roshanak Saberi als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Kassel im Projekt „Mehrsprachigkeit und Multikulturalität im Studium (MuMiS)“. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit war die Auseinandersetzung mit sprachlichen Anforderungen internationaler Studierender an deutschen Hochschulen. Im Rahmen des Projekts MuMiS entwickelte sie ein didaktisch innovatives Online-Angebot zur Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit der internationalen Studierenden. Ihre Dissertation vertieft und erweitert diese Aspekte auch in theoretischer Hinsicht und fokussiert auf die Problematik von Sprechstundengesprächen mit internationalen Studierenden inklusive möglicher Lösungsansätze.

Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8290-4
EAN 9783823382904
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 287
Format kartoniert
Ausgabename 18290
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Roshanak Saberi
Erscheinungsdatum 29.04.2019
Lieferzeit 1-3 Tage

„Die vorliegende Arbeit trägt ganz wesentlich dazu bei, eine wichtige Forschungslücke zu schließen. Sie liefert eine überzeugende Analyse und ist für die Didaktik des Deutschen als Fremdsprache nicht zuletzt auf Grund ihres anwendungsbezogenen Mehrwerts von hohem Nutzen. Sie ist damit für Forschung und Unterrichtspraxis gleichermaßen relevant. Zudem dürfte sie wichtige Impulse für weitere Arbeiten zu universitären Sprechstundengesprächen und anderen mündlichen Formen der Wissenschaftssprache geben, was äußerst wünschenswert wäre.“

Info DaF / 22.05.20