Konstanze Marx, Georg Weidacher

Internetlinguistik

Sofort lieferbar
10,90 € inkl. MwSt.
Was ist eigentlich das Besondere an der Online-Kommunikation? Wer sich diese Frage stellt, findet im vorliegenden Büchlein erste Antworten und weitere Fragestellungen des hochaktuellen Forschungsgebiets der Internetlinguistik. An sieben konkreten Beispielen werden typische Phänomene der vielgestaltigen und dynamischen Interaktion im Internet vorgestellt. Viele Übungsaufgaben erleichtern das Verständis.
Softcover
Was ist eigentlich das Besondere an der Online-Kommunikation? Wer sich diese Frage stellt, findet im vorliegenden Büchlein erste Antworten und weitere Fragestellungen des hochaktuellen Forschungsgebiets der Internetlinguistik. An sieben konkreten Beispielen werden typische Phänomene der vielgestaltigen und dynamischen Interaktion im Internet vorgestellt. Viele Übungsaufgaben erleichtern das Verständis.

Inhalt:
Vorwort
1. Zugang zu sprachlichen Daten
2. Neue (?) ethische Klippen
3. Memes als mediales Phänomen
4. Hybride Kommunikation in Foren
5. Die Rolle der Emojis
6. Blogs als Texte und darüber hinaus
7. Internetbelege im Text
Literatur
Quellenverzeichnis für Belege
Sachregister



Autoreninformation:
Prof. Dr. Konstanze Marx ist Lehrstuhlinhaberin für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Greifswald.

Dr. Georg Weidacher ist Senior Scientist in der Abteilung für Germanistische Linguistik der Karl-Franzens-Universität Graz.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8116-7
EAN 9783823381167
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 96
Format kartoniert
Ausgabename 18116-1
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Konstanze Marx, Georg Weidacher
Erscheinungsdatum 11.06.2019
Lieferzeit 1-3 Tage

„Auch wenn nicht alle Informationen des Buches direkt den Französischunterricht betreffen, so helfen sie den Leserinnen und Lesern vor allem in der Sekundarstufe 2 ungemein, ihren Lernenden wissenschaftspropädeutisch wichtige Hintergrundinformationen für einen kompetenteren, rechtlich und ethisch angemessenen Umgang mit dem zentralen Medium unserer Zeit bereitzustellen.“

Der Fremdsprachliche Unterricht Französisch / 11.01.21