Barbara Frank, Jörg Hartmann, Heike Kürschner

Inventaire systematique des premiers documents des langues romanes

Volume I-V
Sofort lieferbar
199,00 €
Das vorliegende Handbuch stellt erstmals alle Dokumente der romanischen Sprachen zusammen, die bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts niedergeschrieben worden sind. Dank seiner Ausführlichkeit, die den Anforderungen der aktuellen romanistischen Forschung entspricht, stellt das Inventaire systématique ein unverzichtbares Arbeitsinstrument für die Mittelalterforschung dar. Seit den Anfängen der Romanistik steht die Untersuchung der ältesten Sprachdenkmäler im Zentrum des Forschungsinteresses. Verglichen mit der hohen Bedeutung, die diesem Untersuchungsgebiet zugemessen wird, ist jedoch die materielle Basis, auf die sich die Forschung stützen kann, bis heute unzureichend geblieben. Es fehlt ein systematischer und umfassender Überblick über die schriftliche Überlieferung der frühromanischen Texte. Die vorhandenen Editionen sind auf eine Vielzahl von Publikationen verstreut, und daneben gibt es auch heute noch kaum bekannte oder unedierte Dokumente. Zudem erschwert die herkömmliche, an den modernen Nationalsprachen orientierte Sichtweise der mittelalterlichen Schriftproduktion den Zugang zu den kulturellen Bedingungen, die dem Entstehen der einzelnen romanischen Schriftsprachen zugrundelagen. Das Inventaire systématique erfaßt, nach Textgattungen geordnet, mehr als 2500 Dokumente aus allen Bereichen der frühromanischen Schriftlichkeit: Inschriften, Siegel, Glossen, Glossare, Bibelübersetzungen, Gattungen weltlicher Dichtung, Urkunden, Verwaltungsschrifttum etc. Als Zeitgrenze wurde das Jahr 1250 für datierte bzw. die Mitte des 13. Jahrhunderts für nicht datierte Handschriften gewählt. Zur Beschreibung der Dokumente wurde ein übersichtliches Raster entwickelt, das unter anderem folgende Informationen enthält: Name, aktueller Aufbewahrungsort, Verschriftlichungsdatum / Textentstehungsdatum, Verschriftlichungsort / Textentstehungsort, kodikologische und paläographische Beschreibung des Dokuments, bibliographische Angaben etc. Der Zugriff auf die gesammelten Daten wird erleichtert durch: •, eine einheitliche graphische Gestaltung, •, eine umfassende Bibliographie, •, ausführliche Register: Register der zitierten Handschriften, chronologisches Register der Dokumente, Register der Ortsnamen und der Dialekte, Register der Textnamen und der mittelalterlichen Autoren, Register der modernen Autoren. Das Inventaire systématique wurde in langjähriger Auswertung von Bibliothekskatalogen und Sekundärliteratur, aber auch mittels Autopsie zahlreicher Originaldokumente erarbeitet. Es bietet über die Zusammenstellung bisher verstreuter Informationen hinaus auch Neuentdeckungen und Neubewertungen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-5410-9
EAN 9783823354109
Seiten 2240
Ausgabename 15410
Verlag Gunter Narr Verlag
Erscheinungsdatum 14.05.1997 00:00:01
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich