Hans Joachim Madaus

Katalog und Werkverzeichnis 1968-2007

Zeichnungen - Ölbilder - Gouachen - Druckgrafiken - Illustrationen und Skulpturen
ab 36,00 € inkl. MwSt.
HANS JOACHIM MADAUS
geboren 1943 in Balow / Mecklenburg, studierte von 1969 bis 1975 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart Malerei. 1970 verbrachte er zwei Semester an der Ecole des Beaux Arts in Aix-en-Provence (Frankreich) und 1971 ein Semester an der Accademia di Belle Arti in Florenz (Italien).
Seit 1976 ist er als freier Maler, seit 1990 auch als Bildhauer tätig.
1983/84 war er Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg.
Arbeiten von Hans Joachim Madaus befinden sich in öffentlichen Sammlungen, so im Regierungspräsidium Tübingen, in der Galerie der Stadt Stuttgart und im Museum der schönen Künste (Szép Müveszeti Muzeum) in Budapest.
In über 100 Ausstellungen im In- und Ausland konnte Madaus seine Werke präsentieren; er war unter anderem in den Kunsthallen Tübingen (1976), Baden-Baden und Recklinghausen (1976 beim Forum Junger Kunst), in der Villa Merkel in Esslingen (1988) und beim internationalen Kunstpreis im Nationalmuseum Monaco (1989) vertreten.
Seine wichtigsten ausländischen Ausstellungen waren im italienischen Kulturinstitut in Wien (1981), im Museo Diocesano d´Arte Sacra Chiostro di Sant´Apollonia, Venedig (1988) und in der Deutschen Botschaft in Budapest (1998).
HANS JOACHIM MADAUS
geboren 1943 in Balow / Mecklenburg, studierte von 1969 bis 1975 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart Malerei. 1970 verbrachte er zwei Semester an der Ecole des Beaux Arts in Aix-en-Provence (Frankreich) und 1971 ein Semester an der Accademia di Belle Arti in Florenz (Italien).
Seit 1976 ist er als freier Maler, seit 1990 auch als Bildhauer tätig.
1983/84 war er Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg.
Arbeiten von Hans Joachim Madaus befinden sich in öffentlichen Sammlungen, so im Regierungspräsidium Tübingen, in der Galerie der Stadt Stuttgart und im Museum der schönen Künste (Szép Müveszeti Muzeum) in Budapest.
In über 100 Ausstellungen im In- und Ausland konnte Madaus seine Werke präsentieren; er war unter anderem in den Kunsthallen Tübingen (1976), Baden-Baden und Recklinghausen (1976 beim Forum Junger Kunst), in der Villa Merkel in Esslingen (1988) und beim internationalen Kunstpreis im Nationalmuseum Monaco (1989) vertreten.
Seine wichtigsten ausländischen Ausstellungen waren im italienischen Kulturinstitut in Wien (1981), im Museo Diocesano d´Arte Sacra Chiostro di Sant´Apollonia, Venedig (1988) und in der Deutschen Botschaft in Budapest (1998).
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-6411-5
EAN 9783823364115
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 255
Format kartoniert
Höhe 210
Breite 150
Ausgabename 16411
Auflagenname -11
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Hans Joachim Madaus
Erscheinungsdatum 23.04.2008
Lieferzeit 2-4 Tage