Martina Stemberger

La Princesse de Clèves, revisited

Re-Interpretationen eines Klassikers zwischen Literatur, Film und Politik
Sofort lieferbar
102,40 € inkl. MwSt.
Seit bald dreieinhalb Jahrhunderten inspiriert Lafayettes La Princesse de Clèves (1678) immer wieder neue kreative Variationen. Heute scheint dieser erste moderne französische Roman aktueller denn je: Davon zeugt das hier gebotene umfassende Panorama zeitgenössischer Re-Interpretationen zwischen Literatur, Film und Politik. In Auseinandersetzung mit dem Werk einer Reihe bedeutender, z. T. erstmals ausführlich vorgestellter Autorinnen und Filmkünstler der Gegenwart eröffnen sich vielfältige Perspektiven auf die Dynamik der produktiven Klassikerrezeption und den Status von Literatur im gesellschaftlichen Kontext.
Seit bald dreieinhalb Jahrhunderten inspiriert La Princesse de Clèves (1678) immer wieder neue kritische Lesarten, aber auch kreative Variationen in Literatur, Theater, Musik, Malerei und schließlich Film; geradezu paradigmatisch illustriert Lafayettes Werk die ungebrochene künstlerische Präsenz des siècle classique. Heute scheint dieser erste moderne französische Roman, der Anfang des 21. Jahrhunderts im Rahmen einer neuen Querelle auch zum Politikum wird, aktueller denn je: Davon zeugt das in diesem Band gebotene umfassende Panorama zeitgenössischer Re-Interpretationen zwischen Literatur, Film und politischem Diskurs. In Auseinandersetzung mit dem Werk einer Reihe bedeutender, hier zum Teil erstmals ausführlich vorgestellter Autorinnen und Filmkünstler der Gegenwart eröffnen sich vielfältige literatur-, kultur- und medienwissenschaftliche Perspektiven auf die intertextuelle und intermediale sowie die interkulturelle Dynamik der produktiven Klassikerrezeption, eine Poetik der postmodernen réécriture und den Status von Literatur im gesellschaftlichen Kontext.

Autoreninformation:
PD Dr. Martina Stemberger ist Romanistin, Slawistin und Komparatistin an der Universität Wien.
Mehr Informationen
Ausgabenart eBook (ePDF)
ISBN 978-3-8233-9187-6
EAN 9783823391876
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 699
Format eBook PDF
Ausgabename 18187-2
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Martina Stemberger
Erscheinungsdatum 29.10.2018