Eva Gressnich, Claudia Müller, Linda Stark

Lernen durch Vorlesen

Sprach- und Literaturerwerb in Familie, Kindergarten und Schule
Sofort lieferbar
31,99 € inkl. MwSt.
Vorlesesituationen gelten als multimodale Sprachlernsettings, die den kindlichen Spracherwerb vielfältig unterstützen. Aber nicht nur sprachliche Lernprozesse finden beim Vorlesen statt. Auch zahlreiche andere kindliche Entwicklungsprozesse können damit gefördert werden. Dieser Band beleuchtet die Lernpotenziale des Vorlesens aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven. Dabei liegt neben den Akteuren Kind und Vorleser ein besonderes Augenmerk auf der Rolle des Buches im Vorleseprozess. Der Band enthält darüber hinaus Anregungen für die Vorleseförderung in Kindergarten und Schule.
eBook (ePDF)
Vorlesesituationen gelten als multimodale Sprachlernsettings, die den kindlichen Spracherwerb vielfältig unterstützen und Kinder bereits im Vorschulalter auf das schriftsprachliche und literarische Lernen in der Schule vorbereiten. Darüber hinaus können aber auch zahlreiche andere kindliche Entwicklungsprozesse beim Vorlesen gefördert werden. Zu denken ist dabei v. a. an kognitive und emotionale Erwerbsdomänen sowie an die Schulung visueller Informationsverarbeitung. Aufgrund der Vielfalt der Lernbereiche, die mit dem Vorlesen verbunden sind, befassen sich mehrere Disziplinen mit dem Vorlesen als Forschungsgegenstand (z.B. Sprachwissenschaft/-didaktik, Literaturwissenschaft/-didaktik, Psychologie, Bildungsforschung). Allen gemeinsam ist die Fokussierung auf die Möglichkeiten, die das Vorlesen für die frühkindliche Entwicklung bietet. Dieser Band bringt die unterschiedlichen Perspektiven auf das Vorlesen zusammen. Im Fokus steht dabei die Dreigliedrigkeit des Vorleseprozesses: das Kind, der Vorleser, das Buch. Der Band bietet zugleich Anregungen für eine Vorleseförderung in Kindergarten und Schule, die über das sprachliche Lernen hinausgeht.

Inhalt:
Einleitung

I Das Buch im Vorleseprozess
Vorlese-Input und Redewiedergabe
Aus Bilderbüchern über Sprache lernen am Beispiel von Die große Wörterfabrik (2010)
Effizienter Einsatz von Inputoptimierung beim Vorlesen in der Sprachförderung
Erklärende Gesprächseinlagen beim Vorlesen von Bilderbüchern

II Sprachliches und literales Lernen beim Vorlesen im Vorschulalter
Vorlesen und Erzählen im Vergleich
Entstehung multimodaler Sprachlehrstrategien in spezifischen Interaktionen
Kulturelle Differenzen des Vorlesens und die Problematik der "richtigen" Literacy-Förderung in der Familie
Vorlesesituationen mit Fragen sprachfördernd gestalten
Sprachformen für Unbestimmtheit und Ungewissheit: Literarisches Lernen im Vorlesegespräch
Graphic Novels im Gespräch. Musterhafte Strukturen des gegenseitigen Vorlesens von grafisch erzählenden Romanen unter Schulkindern
Leseförderung durch Vorlesen. Ein empirisch begründetes Plädoyer für das regelmäßige Vorlesen im Unterricht aller Schularten

Autorenverzeichnis
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-5554-6
EAN 9783772055546
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 200
Format eBook PDF
Ausgabename 38554-2
Verlag A. Francke Verlag
Herausgeber Eva Gressnich, Claudia Müller, Linda Stark
Erscheinungsdatum 25.11.2015