Klaus Müller

Lernen im Dialog

Gestaltlinguistische Aspekte des Zweitspracherwerbs
Sofort lieferbar
39,00 €
Am Beispiel des nicht-schulischen Erwerbs des Deutschen als Zweitsprache bei türkischen und italienischen Kindern im Dialog mit deutschen Kindern und Erwachsenen wird gezeigt, wie natürlicher Spracherwerb sich über die gemeinsame Sinnkonstitution im Gesprächsverlauf vollziehen kann. Dabei werden erstmals die Grundgrößen des Dialogs wie Sprecher- und Hörerrolle, Sprecherwechselorganisation, rezipientenbezogene Syntax, Hörerrückmeldung, Paraphrase, Selbst- und Fremdkorrektur sowie das körpersprachliche und prosodische Verhalten als Ressourcen der Verständigungsarbeit und des Spracherwerbs begriffen. Es zeigt sich, daß in kognitionspsychologischer Hinsicht der Gestaltbegriff geeignet ist, Sprachproduktion, -rezeption und -erwerb unter einer einheitlichen Perspektive zu betrachten und zu erklären.
Am Beispiel des nicht-schulischen Erwerbs des Deutschen als Zweitsprache bei türkischen und italienischen Kindern im Dialog mit deutschen Kindern und Erwachsenen wird gezeigt, wie natürlicher Spracherwerb sich über die gemeinsame Sinnkonstitution im Gesprächsverlauf vollziehen kann. Dabei werden erstmals die Grundgrößen des Dialogs wie Sprecher- und Hörerrolle, Sprecherwechselorganisation, rezipientenbezogene Syntax, Hörerrückmeldung, Paraphrase, Selbst- und Fremdkorrektur sowie das körpersprachliche und prosodische Verhalten als Ressourcen der Verständigungsarbeit und des Spracherwerbs begriffen. Es zeigt sich, daß in kognitionspsychologischer Hinsicht der Gestaltbegriff geeignet ist, Sprachproduktion, -rezeption und -erwerb unter einer einheitlichen Perspektive zu betrachten und zu erklären.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-5111-5
EAN 9783823351115
Seiten 284
Format kartoniert
Ausgabename 15111
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Klaus Müller
Erscheinungsdatum 15.05.2000
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich