Hans-Peter Naumann

Metrische Runeninschriften in Skandinavien

Einführung, Edition und Kommentare
Sofort lieferbar
69,00 € inkl. MwSt.
Die Runeninschriften gehören zu den frühesten Zeugnissen der festlandskandinavischen Sprachen und ihrer Literatur. Ein nicht geringer Anteil dieser Inschriften ist – in den meisten Fällen teilweise – in poetischer Sprache verfasst. Diese Inschriften ermöglichen einen einzigartigen Einblick in die Gedankenwelt und die literarische Wirklichkeit der hauptsächlich mündlichen Kulturen, aus denen sie entsprungen sind. Das Buch Metrische Runeninschriften in Skandinavien bietet eine Zusammenstellung und metrische Analyse aller 159 als poetisch zu bezeichnenden Inschriften. Ein Anhang mit 108 überwiegend farbigen Bildtafeln rundet den Band ab.
Hardcover
Die Runeninschriften gehören zu den frühesten Zeugnissen der festlandskandinavischen Sprachen und ihrer Literatur. Ein nicht geringer Anteil dieser Inschriften ist – in den meisten Fällen teilweise – in poetischer Sprache verfasst. Diese Inschriften ermöglichen einen einzigartigen Einblick in die Gedankenwelt und die literarische Wirklichkeit der hauptsächlich mündlichen Kulturen, aus denen sie entsprungen sind. Das Buch Metrische Runeninschriften in Skandinavien bietet eine Zusammenstellung und metrische Analyse aller 159 als poetisch zu bezeichnenden Inschriften. Ein Anhang mit 108 überwiegend farbigen Bildtafeln rundet den Band ab.

Inhalt:
Vorwort und Dank
Abkürzungsverzeichnis
Einführung

I Urnordische Inschriften

II Inschriften der Wikingerzeit
A. Dänemark (mit Skåne)
Schleswig
Jylland
Lolland-Falster
Sjælland
Bornholm
Skåne
Ausserhalb Dänemarks
B. Schweden
Öland
Gotland
Småland
Östergötland
Västergötland
Södermanland
Uppland
Västmanland
Närke
C. Norwegen
Opland
Buskerud
Sogn og Fjordane
Troms
D. Ausserhalb Skandinaviens

III Inschriften des nordischen Mittelalters
A. Dänemark (mit Skåne)
Jylland
Fyn
Skåne
B. Schweden
Öland
Östergötland
Västergötland
Hälsingland

IV Verzeichnisse
A. Literaturverzeichnis
B. Inschriftenkonkordanz
C. Inschriftenverzeichnis
D. Verzeichnis der Fundorte
E. Verzeichnis der signierten und attribuierten metrischen Inschriften
F. Verzeichnis metrischer Inschriften der Ingvarr-Steine

V Tafeln

Autoreninformation:
Hans-Peter Naumann, geb. 1939 in Chemnitz, studierte Nordische Philologie, Germanistik und Geschichte in Freiburg i. Br. Nach seiner Habilitation an der Universität Zürich (1975) und der Umhabilitierung an die Universität München (1976) wurde er 1977 auf den Lehrstuhl für Nordische Philologie an der Universität Zürich berufen. Seit 2007 ist er emeritiert.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-8652-6
EAN 9783772086526
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 488
Format gebunden
Ausgabename 38652-1
Verlag A. Francke Verlag
Autor Hans-Peter Naumann
Erscheinungsdatum 14.05.2018
Lieferzeit 1-3 Tage

„Für die meisten Texte gibt es im Anhang schöne Fotos. [...] Die Einleitung (S. 11–35) versucht eine vorsichtige Auswertung des Gesamtbefundes, die auch die auftretenden Probleme, v. a. bei der Datierung, nicht verschweigt. Dass Runeninschriften in Versen sich in bestimmten Gegenden zu bestimmten Zeiten häufen, wird hier ebenso simpel wie überzeugend als das Ergebnis von Modeerscheinungen erklärt.“

Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 75,2 (2019) / 19.08.18