Klaus-Dieter Ertler

Moralische Wochenschriften in Spanien

José Clavijo y Fajardo: "El Pensador"
ab 39,00 € inkl. MwSt.
Die moralischen Wochenschriften des 18. Jahrhunderts spielten bei der Ausdifferenzierung der nationalen Erzählsysteme sowohl im protestantischen Umfeld wie auch im katholischen Kontext der romanischen Länder eine wichtige Rolle. Sie vermittelten ihrer Leserschaft nicht nur fiktionalisierende Grundmuster zur Verbesserung der Sitten und des gesellschaftlichen Umganges, sondern trugen maßgeblich zur Förderung der Lesepraxis bei. Klaus-Dieter Ertlers Untersuchung versteht sich als kritische Annäherung an diese Thematik. Anhand von Spaniens prominentester Wochenschrift El Pensador wird aufgezeigt, wie die Umstellung der Kommunikationsverhältnisse vor sich ging und auf welche Weise diese Transformationen von der journalistischen Gattung fiktionalisiert wurde.
Die moralischen Wochenschriften des 18. Jahrhunderts spielten bei der Ausdifferenzierung der nationalen Erzählsysteme sowohl im protestantischen Umfeld wie auch im katholischen Kontext der romanischen Länder eine wichtige Rolle. Sie vermittelten ihrer Leserschaft nicht nur fiktionalisierende Grundmuster zur Verbesserung der Sitten und des gesellschaftlichen Umganges, sondern trugen maßgeblich zur Förderung der Lesepraxis bei. Klaus-Dieter Ertlers Untersuchung versteht sich als kritische Annäherung an diese Thematik. Anhand von Spaniens prominentester Wochenschrift El Pensador wird aufgezeigt, wie die Umstellung der Kommunikationsverhältnisse vor sich ging und auf welche Weise diese Transformationen von der journalistischen Gattung fiktionalisiert wurde.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-6019-3
EAN 9783823360193
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 233
Format kartoniert
Ausgabename 16019
Auflagenname -11
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Klaus-Dieter Ertler
Erscheinungsdatum 30.09.2003
Lieferzeit 2-4 Tage