Tobias Kurwinkel, Stefanie Jakobi

Narratoästhetik und Didaktik kinder- und jugendmedialer Motive

Von literarischen Außenseitern, dem Vampir auf der Leinwand und dem Tod im Comicbuch
ab 62,40 € inkl. MwSt.
Literarische Motive als Elemente der Kinder- und Jugendmedien sind Gegenstand der literaturwissenschaftlichen, aber auch -didaktischen Betrachtung. Der vorliegende Band etabliert ein bis dato fehlendes motivanalytisches Modell, bindet dieses in aktuelle literatur- und medientheoretischen Diskurses ein und bringt es exemplarisch durch Beispielanalysen zur Anwendung.
Literarische Motive – vom Motiv des Schwimmbads über das Schwert bis hin zum Spiel – sind zentrale Bausteine in Kinder- und Jugendmedien und somit gleichermaßen Gegenstand der literatur- und medienwissenschaftlichen, aber auch der literaturdidaktischen Betrachtung.
Trotz dieser Bedeutung fehlte bis dato ein motivanalytisches Modell, das zum einen für die literaturwissenschaftliche Analysepraxis tragfähig, zum anderen für die didaktische Auseinandersetzung geeignet ist. Der vorliegende Band stellt ein solches Modell vor, verankert es in aktuellen literatur- und medientheoretischen Diskursen und wendet es exemplarisch in Einzelanalysen relevanter Motive an. Er Band leistet damit einen Beitrag zu einer theoriegeleiteten Motivforschung.


Inhalt:
Einleitung

THEORIE
Tobias Kurwinkel & Stefanie Jakobi: Genealogie, Bestimmung, Typologie und Modellierung des kinder- und jugendliterarischen Motivs
Christine Lubkoll: Thematologie – Intertextualität – Transmedialität. Theoretische Zugänge zu einer Betrachtung des literarischen Motivs

MOTIVE
Carsten Gansel & José Fernández Pérez: Erinnerungskulturen im Streit oder Zwischen Diktatur- und Fortschrittsgedächtnis. Zu Aspekten des Wende-Motivs in der deutschsprachigen Literatur (für junge Leserinnen und Leser) nach 1989
Philipp Schmerheim: Spielerzählungen. Spiel als Wahrnehmungsmodus und Motiv, oder: Transmediale Perspektiven auf das Spiel-Motiv in Erzähltexten für Kinder und Jugendliche
Markus Engelns: Sofortbilder der Adoleszenz. Das Motiv der Zeitreise in digitalen Spielen am Beispiel Life is Strange (2015)
Thomas Boyken: Literarisches ‚Universalmotiv‘? Das Buchmotiv in der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur am Beispiel von Michael Endes Die unendliche Geschichte (1979) und Cornelia Funkes Tintenherz (2003)
Volker Pietsch: Werwölfe und ihre transmedialen Verwandlungen
Julia Goldlust: Konterkarierte Menschlichkeit. Vom semantischen Schillern des Motivs der Fliege in den Medien
Peter Rinnerthaler: Herr Tiger wird liminal. Das figurale Motiv „Außenseiter“ im zeitgenössischen Bilderbuch
Anna Stemmann: Sommer, Sonne, Schwimmen. Das Freibad in Kinder- und Jugendromanen der Gegenwart
Sabrina Tietjen: Entscheidungen treffen und Wege gehen. Erfahrungsdimensionen des Labyrinthmotivs aus transmedialer Perspektive
Melanie Trolley: „Es braucht [ein] Lied von den Farben im Wald“. Ein Streifzug durch die sanftmütigen Wälder der Kinder- und Jugendliteratur und -medien
Elisabeth Hollerweger & Sophie Müller: Vom „glücklichen Löwen“ zum „schrecklichen Kako“. Motivgeschichtliche Perspektiven auf Bilderbuch-Zoos
Kirsten Kumschlies: „Ein Paradies von Licht und Geglitzer“. Der Jahrmarkt in Kinder- und Jugendmedien

DIDAKTIK
Ulf Abraham: Literarische Motive als hotspots poetischen Verstehens im Deutschunterricht. Die Motivik jugendliterarischer Fantastik aus literaturdidaktischer Sicht
Klaus Maiwald: Transmediale Motivik als literaturdidaktische Kategorie

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Autoreninformation:
Prof. Dr. Tobias Kurwinkel lehrt Literaturwissenschaft und -didaktik an der Universität Duisburg-Essen.
Dr. phil. Stefanie Jakobi lehrt am Arbeitsbereich Kinder- und Jugendliteratur und -medien an der Universität Bremen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-8708-0
EAN 9783772087080
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 328
Format kartoniert
Ausgabename 38708-1
Auflagenname -11
Verlag A. Francke Verlag
Herausgeber Tobias Kurwinkel, Stefanie Jakobi
Erscheinungsdatum 31.01.2022
Lieferzeit 2-4 Tage