Jürgen Ulm

Numerische Lösung gewöhnlicher und partieller Differenzialgleichungen

Finite-Elemente-Methode (FEM) – Finite-Differenzen-Methode (FDM) – Aufgaben mit Lösungen
Sofort lieferbar
31,99 € inkl. MwSt.
Das Buch schließt eine Lücke, indem dieses die effiziente numerische Lösung von Differenzialgleichungen von physikalischen Effekten erklärt. Der Leser wird mit den entsprechenden mathematischen Grundlagen auf die numerische Lösung von Differenzialgleichungen vorbereitet. Differenzialgleichungen werden klassifiziert und jeweils Beispiele aus der Naturwissenschaft und Technik benannt und zugeordnet. Nach einer Einführung in die Momentenmethode (MOM) zur Lösung von Differenzialgleichungen wird die klassische Form der Galerkin-Methode als Sonderfall der MOM vorgestellt. Mit ihr erfolgt die Lösung ausgewählter Anwendungsbeispiele. Es schließt sich der Übergang zur 1D-FEM nach Galerkin an. Im Fortgang wird dem Leser die Finite-Differenzen-Methode (FDM) mittels bereits mit Galerkin-Methode gelösten Anwendungsbeispielen vorgestellt. Die Lösungen beider zuletzt genannten Methoden werden gegenübergestellt.

Erforderliche mathematische Grundlagen
- Differenzialgleichungen und Finite Elemente
- Von der Momentenmethode zur Galerkin-Methode
- Lösung der Gleichung dy/dx - y = 0 mit der Galerkin-Methode
- Lösung physikalischer Bsp. DGL 1'ter und 2'ter Ordnung mit Galerkin-Methode
- Einführung in die Finite-Differenzen-Methode
- Anwendungen der FEM zur Produktentwicklung
- Anwendung der FEM zur Produktoptimierung
- MATLAB-Ergebnisse vs. COMSOL Multiphysics-Ergebnisse
Das Buch schließt eine Lücke, indem dieses die effiziente numerische Lösung von Differenzialgleichungen von physikalischen Effekten erklärt. Der Leser wird mit den entsprechenden mathematischen Grundlagen auf die numerische Lösung von Differenzialgleichungen vorbereitet. Differenzialgleichungen werden klassifiziert und jeweils Beispiele aus der Naturwissenschaft und Technik benannt und zugeordnet. Nach einer Einführung in die Momentenmethode (MOM) zur Lösung von Differenzialgleichungen wird die klassische Form der Galerkin-Methode als Sonderfall der MOM vorgestellt. Mit ihr erfolgt die Lösung ausgewählter Anwendungsbeispiele. Es schließt sich der Übergang zur 1D-FEM nach Galerkin an. Im Fortgang wird dem Leser die Finite-Differenzen-Methode (FDM) mittels bereits mit Galerkin-Methode gelösten Anwendungsbeispielen vorgestellt. Die Lösungen beider zuletzt genannten Methoden werden gegenübergestellt.

Erforderliche mathematische Grundlagen
- Differenzialgleichungen und Finite Elemente
- Von der Momentenmethode zur Galerkin-Methode
- Lösung der Gleichung dy/dx - y = 0 mit der Galerkin-Methode
- Lösung physikalischer Bsp. DGL 1'ter und 2'ter Ordnung mit Galerkin-Methode
- Einführung in die Finite-Differenzen-Methode
- Anwendungen der FEM zur Produktentwicklung
- Anwendung der FEM zur Produktoptimierung
- MATLAB-Ergebnisse vs. COMSOL Multiphysics-Ergebnisse

Inhalt:
Erforderliche mathematische Grundlagen
– Differenzialgleichungen und Finite Elemente
– Von der Momentenmethode zur Galerkin-Methode
– Lösung der Gleichung dy/dx - y = 0 mit der Galerkin-Methode
– Lösung physikalischer Bsp. DGL 1'ter und 2'ter Ordnung mit Galerkin-Methode
– Einführung in die Finite-Differenzen-Methode
– Anwendungen der FEM zur Produktentwicklung
– Anwendung der FEM zur Produktoptimierung
– MATLAB-Ergebnisse vs. COMSOL Multiphysics-Ergebnisse

Autoreninformation:
Als Entwicklungsingenieur bei Fa. Robert Bosch GmbH in Stuttgart war der Autor in einer Simulationsgruppe mit Simulationen mechatronischer Systeme beschäftigt. Einem Wechsel in die Forschungsabteilung folgte eine Industriepromotion in Zusammenarbeit mit der TU-Ilmenau (Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Kallenbach). Die Dissertation umfasste die Simulation schnellwirkender elektromagnetischer Antriebe. 2007 kam die Berufung zum Professor an den Studiengang Elektrotechnik der Reinhold-Würth Hochschule, Campus Künzelsau. Zu den Vorlesungen der Elektrotechnik, elektrische Maschinen, Elektromagnetismus und der Theorie elektromagnetischer Felder führt er das Institut für schnelle mechatronische Systeme (ISM), in welchem mit Institutsmitarbeitern industrienahe Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten durchgeführt werden.
Mehr Informationen
Ausgabenart eBook (ePDF)
ISBN 978-3-8169-8420-7
EAN 9783816984207
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 127
Format eBook PDF
Ausgabename 63420-2
Verlag expert verlag GmbH
Autor Jürgen Ulm
Erscheinungsdatum 22.11.2017