Arno Haldemann

Prekäre Eheschließungen

Eigensinnige Heiratsbegehren und Bevölkerungspolitik in Bern, 1742–1848
Nur noch gering verfügbar!
64,00 € inkl. MwSt.
Die vorliegende Arbeit analysiert Eheschließungen als Aushandlungsprozesse zwischen ehewilligem Eigensinn, kommunaler und familiärer Ressourcenpolitik sowie obrigkeitlicher Biopolitik. Untersuchungsraum ist die ehemals große Stadtrepublik Bern. Die Quellengrundlage bilden Ehegerichtsakten und Petitionen um Eheerlaubnis, aber auch Ehegesetze und bevölkerungspolitische Debatten.
Hardcover
Viele historische Studien haben Ehe und Sexualität auf kommunaler Ebene thematisiert. Dabei blieben die sich während der sogenannten ‚Sattelzeit‘ rasant wandelnden Haltungen der übergeordneten Zentralgewalten vernachlässigt. Die vorliegende Arbeit analysiert deshalb Eheschließungen als Aushandlungsprozesse zwischen ehewilligem Eigensinn, kommunaler und familiärer Ressourcenpolitik sowie obrigkeitlicher Biopolitik. Untersuchungsraum ist die ehemals große Stadtrepublik Bern, die sich am Übergang vom 18. zum 19. Jahrhundert in einer Transformation von einem der mächtigsten alteidgenössischen Bundesglieder zu einem gleichberechtigten bundesstaatlichen Kanton befand. Die Quellengrundlage für die Erforschung des wechselseitigen Beziehungsdreiecks von ehebegehrenden Paaren, sozialem Umfeld (Familien, Verwandte, Gemeinden sowie Korporationen) und obrigkeitlichem Ehegericht bilden Ehegerichtsakten und Petitionen um Eheerlaubnis, aber auch Ehegesetze und bevölkerungspolitische Debatten.


Autoreninformation:
Arno Haldemann ist PostDoc-Assistent für die Geschichte der Frühen Neuzeit am Departement Geschichte der Universität Basel. Dort forscht und lehrt er vor allem zur materiellen Dimension religiöser Praktiken in der frühen Neuzeit. Er hat an den Universitäten Bern, Basel und an der École Pratique des Hautes Études (EPHE) in Paris Allgemeine Geschichte (Major) und Interreligiöse Studien (Minor) studiert. Seine Doktorarbeit hat er am Historischen Institut der Universität Bern abgeschlossen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7398-3173-2
EAN 9783739831732
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 430
Format gebunden
Höhe 215
Breite 150
Ausgabename 53173
Verlag UVK Verlag
Autor Arno Haldemann
Erscheinungsdatum 13.12.2021
Lieferzeit 2-4 Tage