Elisabeth Stark, Roland Schmidt-Riese, Eva Stoll

Romanische Syntax im Wandel

Festgabe für Wulf Oesterreicher
ab 129,00 € inkl. MwSt.
Der Band versammelt Beiträge von über 35 international ausgewiesenen Sprachwissenschaftlern mit einem Arbeitsschwerpunkt in der (romanistischen) Syntaxforschung zu sechs Themenkomplexen, die die ganze Bandbreite dieses Gebiets zwischen Tradition und aktueller Theoriebildung beleuchten. Vor dem Hintergrund eher theoretischer Überlegungen zu den Modellen der generativen Grammatik, der Kategorialgrammatik und der Dependenzgrammatik werden einzelsprachliche syntaktische Phänomene des Spanischen, Katalanischen, Französischen, Italienischen und Rumänischen und des kapverdischen Kreols in Geschichte und Gegenwart diskutiert, auch im Vergleich mit germanischen Sprachen, vor allem dem Deutschen. Thematische Leitfragen sind hierbei insbesondere Grammatikalisierung und Lexikalisierung sowie Variation und Sprachkontakt. Darüber hinaus werden Korpora und Texte als empirische Basis syntaktischer Sprachbeschreibung sowie die Rolle der Syntax in der Grammatikographie kritisch beleuchtet.
Der Band versammelt Beiträge von über 35 international ausgewiesenen Sprachwissenschaftlern mit einem Arbeitsschwerpunkt in der (romanistischen) Syntaxforschung zu sechs Themenkomplexen, die die ganze Bandbreite dieses Gebiets zwischen Tradition und aktueller Theoriebildung beleuchten. Vor dem Hintergrund eher theoretischer Überlegungen zu den Modellen der generativen Grammatik, der Kategorialgrammatik und der Dependenzgrammatik werden einzelsprachliche syntaktische Phänomene des Spanischen, Katalanischen, Französischen, Italienischen und Rumänischen und des kapverdischen Kreols in Geschichte und Gegenwart diskutiert, auch im Vergleich mit germanischen Sprachen, insbesondere dem Deutschen. Thematische Leitfragen sind hierbei insbesondere Grammatikalisierung und Lexikalisierung sowie Variation und Sprachkontakt. Darüber hinaus werden Korpora und Texte als empirische Basis syntaktischer Sprachbeschreibung sowie die Rolle der Syntax in der Grammatikographie kritisch beleuchtet. Mit Beiträgen von: Guido Mensching · Ulrich Wandruszka · Maria Selig · Werner Abraham · Lene Schøsler · Maria Iliescu · José Luis Iturioz Leza · Rocío Caravedo · Andreas Wesch · Johannes Kabatek · Rafael Cano Aguilar · Georges Kleiber · Peter Koch · Giampaolo Salvi · Andreas Dufter · Georg A. Kaiser · Monique Krötsch · Sanda Sora · José Luis Girón Alconchel · María Teresa Echenique · Ludwig Fesenmeier · Ulrich Detges · Thomas Krefeld · Ursula Schäfer · Ingrid Neumann-Holzschuh · Jürgen Lang · François Rastier · Françoise Gadet · Araceli López Serena · Antonio Narbona Jiménez · José Jesús de Bustos Tovar · Barbara Frank-Job · Rudolf Windisch · Jochen Hafner · Carlos Garatea Grau · José Luis Rivarola · Konrad Ehlich.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-6368-2
EAN 9783823363682
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 708
Format kartoniert
Ausgabename 16368
Auflagenname -11
Verlag Gunter Narr Verlag
Herausgeber Elisabeth Stark, Roland Schmidt-Riese, Eva Stoll
Erscheinungsdatum 12.12.2007
Lieferzeit 2-4 Tage