Irmgard Scharold

Scrittura femminile

Italienische Autorinnen im 20. Jahrhundert zwischen Historie, Fiktion und Autobiographie
ab 48,00 € inkl. MwSt.
Die fünfzehn Beiträge dieses Bandes untersuchen die spezifische Geschichtsdarstellung in Texten italienischer Autorinnen des Novecento. Neben den Ereignissen der ´großen` Geschichte werden auch jene gesellschaftspolitischen Themen literarisch verarbeitet, die für den emanzipatorischen Kampf der Italienerinnen bedeutsam waren, etwa die Debatten über Ehescheidung und Abtreibung. Die kritische relecture der Texte macht deutlich, daß Historie aus weiblicher Perspektive stets als ´männlich` konnotiert wird.
Die fünfzehn Beiträge dieses Bandes untersuchen die spezifische Geschichtsdarstellung in Texten italienischer Autorinnen des Novecento. Neben den Ereignissen der ´großen` Geschichte werden auch jene gesellschaftspolitischen Themen literarisch verarbeitet, die für den emanzipatorischen Kampf der Italienerinnen bedeutsam waren, etwa die Debatten über Ehescheidung und Abtreibung. Die kritische relecture der Texte macht deutlich, daß Historie aus weiblicher Perspektive stets als ´männlich` konnotiert wird.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-5879-4
EAN 9783823358794
Bibliographie 1. Auflage
Seiten 333
Format kartoniert
Ausgabename 15879
Auflagenname -11
Verlag Gunter Narr Verlag
Herausgeber Irmgard Scharold
Erscheinungsdatum 18.10.2002
Lieferzeit 2-4 Tage