Alina Noveanu, Julia Pfefferkorn, Antonino Spinelli

Seefahrten des Denkens

Dietmar Koch zum 60. Geburtstag
Sofort lieferbar
78,00 €
„Denn man muss bei diesen Dingen wenigstens eines erreichen: entweder lernen oder herausfinden, wie es sich damit verhält oder, wenn das unmöglich ist, zumindest die beste der menschlichen Reden nehmen und die am schwersten widerlegbare, und auf ihr wie auf einem Floß fahrend es wagen, durch das Leben zu segeln, wenn jemand nicht sicherer und gefahrloser auf einem zuverlässigeren Fahrzeug, einer göttlichen Rede, durch das Leben zu reisen vermag.“ (Platon, Phaidon 85c-d)
„Denn man muss bei diesen Dingen wenigstens eines erreichen: entweder lernen oder herausfinden, wie es sich damit verhält oder, wenn das unmöglich ist, zumindest die beste der menschlichen Reden nehmen und die am schwersten widerlegbare, und auf ihr wie auf einem Floß fahrend es wagen, durch das Leben zu segeln, wenn jemand nicht sicherer und gefahrloser auf einem zuverlässigeren Fahrzeug, einer göttlichen Rede, durch das Leben zu reisen vermag.“ (Platon, Phaidon 85c-d)

Inhalt:
„Auf die Schiffe, ihr Philosophen!“ Vorwort zur Festschrift

I. Meer und Reise
Tatjana Arndt: An Euterpe. Drei Gedichte von Anna Achmatova
Simon Schüz: Die Sehnsucht nach dem Meer. Stilles Gespräch mit Saint-Exupéry
Antonino Spinelli: Die Zeit des Meeres und die Zeit des Dichters. Betrachtungen zu Eugenio Montales Gedichtzyklus Mediterraneo
Jörg Magenau: Der Riss im Schleier der Zeit. Ernst Jüngers „Annäherungen“ als Weltreisen ins Innere
Joana Günther: Die Kunst der träumenden Bewegung am Berg bei Nietzsche
Sebastián Ochoa: Aufnahmen

II. Gnôthi seautón
Damir Barbarić: Die Einkörperung der Seele nach Platons Phaidros
Julia Pfefferkorn: Sokrates’ Lob der theía manía. Zur Funktion mythischer Gottheiten im Phaidros
Igor Mikecin: Die Dunkelheit der Sprache Heraklits
Alina Noveanu: Das Genießen der Aphrodite. Zu den Gestalten des Eros und der Aphrodite in Platons Symposion
Joachim Schneider: Werden – Entstehen und Vergehen – in der Philosophie der Vorsokratiker. Die Erfindung der Endlichkeit
David Schäfer: Gewissensbisse

III. „Zu den Sachen selbst!“
Arnulf Heidegger: Zur Entstehungsgeschichte der Gesamtausgabe von Martin Heidegger
Giuliana Gregorio: Die Philosophie und die Unendlichkeit des Dialogs
Francesco Cattaneo: „Die Begriffe jeden Tag neu denken“. Die wesentliche Anfänglichkeit des Denkens im anderen Anfang
Ferdinando G. Menga: Repräsentation und Entzug. Phänomenologische Wege zwischen Fragen und Antworten
Roberto Rubio: Bildcharakter und geschichtsgründende Macht der Kunst bei Heidegger
Rosa Maria Marafioti: Der Mensch und der Denker. Heideggers Verirrung und seine Kritik am Nationalsozialismus ausgehend
von den Schwarzen Heften
Ralf Elm: Technomorphismus und Seinssorge. Aristoteles’ Differenzierung von poíesis, prâxis, theoría und Heideggers
frühes Seinsverstehen
Christos Voudouris: Die Sprache als Mittel zum ‚Rufen der Intention der Welt‘. Ein denkendes Gespräch mit Heideggers Vortrag Die Sprache
Julia Schmidt-Peterson: Spiegelungen – das Gestell und das Geviert
Rainer Thurnher: Das Katheder des Galilei. Eine Erzählung in phänomenologischer Absicht
Martin Maria Strohmayer: Sturm in Stille

IV. Stimmungen
Gerhard Wölfle: Versuch über Langeweile
Manuel Schölles: Der Trotz bei Franz Rosenzweig
Cathrin Nielsen: Rapport. Versuch über das Gedächtnis
Ryosuke Ohashi: Das Solo-Kabarett „Alle drei Seiten erleiden den Verlust eines Ryô“. Zur Japanischen Ethik zwischen Tradition und Moderne
Niels Weidtmann: Was heißt Philosophieren? oder: Über Freundschaft
Daniele Giulianelli: Ein Streben nach Leere
Ana Munte: Der letzte Zweifler
Friedhelm Schneider: Kants Aufsatz Beantwortung der Frage „Was ist Aufklärung?“. Bemerkungen am Rande oder Mutproben

Autoreninformation:
Dr. Alina Noveanu ist Dozentin an der Universität Cluj und Lehrbeauftragte an der Universität Tübingen.
Julia Pfefferkorn, M.A., ist Doktorandin in antiker Philosophie an den Universitäten Tübingen und Salerno.
Dr. Antonino Spinelli ist Lehrbeauftragter am Philosophischen Seminar der Universität Tübingen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-89308-452-4
EAN 9783893084524
Seiten 344
Format kartoniert
Ausgabename 20452
Verlag Attempto Verlag
Erscheinungsdatum 23.10.2017
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich