Franz Lebsanft

Spanien und seine Sprachen in den 'Cartas al Director' von 'El Paìs' (1976-1987)

Einführung und analytische Bibliographie
Sofort lieferbar
21,00 €
El Pais ist die wichtigste spanische Tageszeitung. neben der tages-, wirtschafts- und kulturpolitischen Berichterstattung nehmen Sprachenfragen einen breiten Raum ein. In einem einführenden Kapitel, das auf die Entstehung und Entwicklung von El País eingeht, zeigt der Verfasser die Bedeutung der Diskussion spiegelt sich auch in der Rubrik der Leserbriefe wider, wobei die Zuschriften veranschaulichen, welche Sprachenfragen für die Leser im Zentrum des Interesses stehen.
Die chronologisch angelegte analytische Bibliographie enthält die Zusammenfassungen von 591 Leserbriefen, die sich im Zeitraum 1976 - 1987 zu Sprachenproblemen äußerten. Personen-, Sach- und Wortregister vervollständigen die Bibliographie.
Die systematische Dokumentation erschließt einen bisher völlig unbekannten Zugang zum spanischen Sprachbewußtsein. Sie zeigt, welche wichtige Stellung die Sprachen Spaniens im täglichen Leben der sprachlich mehr oder weniger gebildeten Laien einnehmen. So entsteht ein anschauliches Bild davon, wie Spanier das Spanische und die anderen in Spanien gesprochenen Sprachen (Baskisch, Katalanisch, Galizisch, Asturisch, Aragonesisch) beurteilen.
El Pais ist die wichtigste spanische Tageszeitung. neben der tages-, wirtschafts- und kulturpolitischen Berichterstattung nehmen Sprachenfragen einen breiten Raum ein. In einem einführenden Kapitel, das auf die Entstehung und Entwicklung von El País eingeht, zeigt der Verfasser die Bedeutung der Diskussion spiegelt sich auch in der Rubrik der Leserbriefe wider, wobei die Zuschriften veranschaulichen, welche Sprachenfragen für die Leser im Zentrum des Interesses stehen.
Die chronologisch angelegte analytische Bibliographie enthält die Zusammenfassungen von 591 Leserbriefen, die sich im Zeitraum 1976 - 1987 zu Sprachenproblemen äußerten. Personen-, Sach- und Wortregister vervollständigen die Bibliographie.
Die systematische Dokumentation erschließt einen bisher völlig unbekannten Zugang zum spanischen Sprachbewußtsein. Sie zeigt, welche wichtige Stellung die Sprachen Spaniens im täglichen Leben der sprachlich mehr oder weniger gebildeten Laien einnehmen. So entsteht ein anschauliches Bild davon, wie Spanier das Spanische und die anderen in Spanien gesprochenen Sprachen (Baskisch, Katalanisch, Galizisch, Asturisch, Aragonesisch) beurteilen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-4193-2
EAN 9783823341932
Seiten 141
Format kartoniert
Ausgabename 14193
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Franz Lebsanft
Erscheinungsdatum 01.01.1990
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich