Fritz Nies

Spiel ohne Grenzen?

Zum deutsch-französischen Transfer in den Geistes- und Sozialwissenschaften
Sofort lieferbar
26,80 €
Geisteswissenschaften sind in Deutschland und Frankreich alles andere als wesensmäßig grenz-überschreitend (Jauß). Die Produktion akademischer Kollegen im Nachbarland wird zwar recht rege rezensiert. In die wissenschaftlichen Debatten jedoch finden aktuelle Forschungserträge jenseits des Rheins nur in Ausnahmefällen Eingang. Den spärlichen Austausch zu beschleunigen und zu verbreitern, ist dringendes Anliegen der deutschen wie französischen Autoren des Bandes. Sie machen dazu wissenschaftspolitische Vorschläge und geben praxisorientiert Hilfen hinsichtlich der wichtigsten Vermittlungsinstanzen (Verlage, Übersetzer, Rezensenten usf.).
Geisteswissenschaften sind in Deutschland und Frankreich alles andere als wesensmäßig grenz-überschreitend (Jauß). Die Produktion akademischer Kollegen im Nachbarland wird zwar recht rege rezensiert. In die wissenschaftlichen Debatten jedoch finden aktuelle Forschungserträge jenseits des Rheins nur in Ausnahmefällen Eingang. Den spärlichen Austausch zu beschleunigen und zu verbreitern, ist dringendes Anliegen der deutschen wie französischen Autoren des Bandes. Sie machen dazu wissenschaftspolitische Vorschläge und geben praxisorientiert Hilfen hinsichtlich der wichtigsten Vermittlungsinstanzen (Verlage, Übersetzer, Rezensenten usf.).
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-4095-9
EAN 9783823340959
Seiten 275
Format kartoniert
Ausgabename 14095
Verlag Gunter Narr Verlag
Erscheinungsdatum 30.09.2002
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich