Christian Danz

Systematische Theologie

Sofort lieferbar
24,99 €
Die Systematische Theologie gehört zu den grundlegenden Fächern des akademischen Studiums der Evangelischen Theologie. Der Band bietet eine elementare Einführung sowie einen Überblick über das Fach, seine innere Gliederung und wichtige Themen für Theologiestudierende in Bachelor- und Lehramtsstudiengängen. Ohne Spezialkenntnisse vorauszusetzen, schlägt das Lehrbuch einen Bogen von Alltagsphänomenen zu deren religiöser Deutung und erschließt auf diese Weise grundlegende theologisch-dogmatische Probleme in ihrem Zusammenhang.
Die Systematische Theologie gehört zu den grundlegenden Fächern des akademischen Studiums der Evangelischen Theologie. Der Band bietet eine elementare Einführung sowie einen Überblick über das Fach, seine innere Gliederung und wichtige Themen für Theologiestudierende in Bachelor- und Lehramtsstudiengängen. Ohne Spezialkenntnisse vorauszusetzen, schlägt das Lehrbuch einen Bogen von Alltagsphänomenen zu deren religiöser Deutung und erschließt auf diese Weise grundlegende theologisch-dogmatische Probleme in ihrem Zusammenhang.

Inhalt:
INHALT

1. Einleitung
1.1. Was kann eine Einführung leisten?
1.2. Wozu Systematische Theologie?
1.3. Die Systematische Theologie im Kontext der Theologie
1.4. Die Gliederung der Systematischen Theologie
1.4.1. Religionsphilosophie
1.4.2. Dogmatik
1.4.3. Ethik

2. Systematische Theologie - Ein geschichtlicher Grundriss
2.1. Die Anfänge der christlichen Theologie in der Antike
a. Die Theologie der antiken Philosophie
b. Die Herausbildung der frühchristlichen Theologie in der Alten Kirche
2.2. Das Zeitalter der großen Summen
2.3. Die Reformation: der große Umbruch
a. Martin Luther
b. Johannes Calvin
c. Die Dogmatik des Altprotestantismus
2.4. Theologie im Zeichen der Aufklärung
a. Die Aufklärungsphilosophie
b. Die Aufklärungstheologie
2.5. Der Religionsbegriff als methodische Grundlage der Systematischen Theologie im 19. Jahrhundert
a. Immanuel Kant
b. Friedrich Schleiermacher
c. Die historische Theologie von Ferdinand Christian Baur und David Friedrich Strauß
d. Albrecht Ritschl
2.6. Dogmatik als theologische Rekonstruktion der Religion
a. Ernst Troeltsch und die Krisis der Historismus
b. Die Dialektische Theologie
c. Die theologischen Diskurse in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

3. Methoden der Systematischen Theologie
3.1. Was sind Methoden?
3.2. Die dogmatische Methode: Voraussetzungen und Konsequenzen
3.3. Die historische Methode: Voraussetzungen und Konsequenzen
3.4. Kulturwissenschaftliche Methoden: Voraussetzungen und Konsequenzen
3.5. Systematische Theologie als methodische Reflexion des Wesens des Christentums

4. Religion als Thema der Systematischen Theologie
4.1. Was ist Religion?
4.1.1. Kultur- und sozialwissenschaftliche Zugänge
4.1.2. Religionskritik und Religionsbegründung
4.1.3. Religion als Sinndeutung menschlichen Lebens
4.2. Religiöse Formen
4.2.1. Symbol
4.2.2. Schrift
4.2.3. Kultus
4.3. Die Stellung des Christentums unter den Religionen
4.3.1. Das Christentum als Religion
4.3.2. Gibt es eine absolute Religion?

5. Mensch und Gott: Der Glaube
5.1. Was ist der Mensch?
5.1.1. Humanwissenschaftliche und philosophische Perspektiven
5.1.2. Der Mensch als Bild Gottes
5.2. Welchen Sinn hat es, von Gott zu sprechen?
5.2.1. Religiöse Rede von Gott
a. Gott als Wort unserer Sprache
b. Die Gotteslehre des Luthertums
c. Die Krise des Gottesgedankens in der Neuzeit
5.2.2. Gott, der Transzendente und der Offenbare
5.3. Gott und Mensch: Jesus der Christus
5.3.1. Jesus, der Jude aus Galiläa
a. Die historische Jesusforschung
b. Der geschichtliche Jesus
c. Die Bedeutung der historischen Jesusforschung für die Theologie
5.3.2. Die religiöse Deutung Jesu: Der Christus des Glaubens
a. Die Christologie des Luthertums
b. Glaube und Christusbild
5.4. Die Realisierung des Glaubens: Der Heilige Geist
5.4.1. Was ist Geist?
5.4.2. Grundprobleme der pneumatologischen Lehrbildung
a. Das Verhältnis von göttlichem und menschlichem Geist
b. Der Heilige Geist als Geber oder als Gabe
c. Der Heilige Geist zwischen Wort Gottes und Welterfahrung
5.4.3. Die Gabe des Heiligen Geistes
5.5. Gott als Ereignis des Glaubens

6. Glaube und Geschichte
6.1. Individuum und Gemeinschaft
6.1.1. Charisma und Institution: Sozialwissenschaftliche Zugänge
6.1.2. Die religiöse Gemeinschaft
a. Kirche und Gemeinschaft der Glaubenden
b. Religiöse Traditionsvermittlung
6.1.3. Kirche in der Gesellschaft
6.2. Schuld und Verzeihung
6.2.1. Die Ambivalenzen menschlichen Zusammenlebens
a. Verletzung und Beleidigung
b. Schuld
6.2.2. Die religiöse Deutung der Schuld
6.2.3. Der Umgang mit Schuld
a. Verzeihung
b. Die Rechtfertigung des Sünders
6.3. Die christliche Hoffnung: Der Sinn des Lebens
6.3.1. Erwartung und Enttäuschung
6.3.2. Die religiöse Hoffnung
a. Prolegomena zur Eschatologie
b. Themen der Eschatologie
c. Reich Gottes: Der Sinn der Geschichte
6.3.3. Ewiges Leben

Bibliographie
Glossar
Namen- und Sachregister


Autoreninformation:
Prof. Dr. Christian Danz ist Professor für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Zahlreiche Fach- und Lehrbücher, u. a. zur Dogmatik, Christologie und zu Martin Luther.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8252-4613-6
EAN 9783825246136
Seiten 334
Format kartoniert
Ausgabename 44613
Verlag UTB
Autor Christian Danz
Erscheinungsdatum 13.06.2016
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich