Helmut Willke

Sytemtheorie II : Interventionstheorie

Grundzüge einer Theorie der Intervention in komplexe Systeme
Sofort lieferbar
16,90 € inkl. Steuer
Der zweite Band der Systemtheorie verfolgt ein für systemtheoretische Arbeiten eher ungewöhnliches Ziel: die praktische Bedeutung des systemischen Denkens herauszustellen. An einem Grundproblem des praktischen Umgangs mit komplexen sozialen Systemen – dem Problem der Intervention – wird gezeigt, wie voraussetzungsvoll die gezielte Beeinflussung komplexer Systeme und wie unwahrscheinlich gelingende Intervention ist.

Schwerpunkte der Darstellung sind:
Die Operation der Beobachtung, die Rolle des gesellschaftlichen Kontextes, Bereichsstudien zu den wichtigsten Fällen systemischer Intervention: systemische Therapie (therapeutische Intervention), Organisationsentwicklung (beratende und manageriale Intervention) und Gesellschaftsentwicklung (politische Intervention). Die Idee des Buches ist, aus den Ähnlichkeiten und Unterschieden der Interventionsproblematiken und Interventionsstrategien dieser drei Bereiche neue Perspektiven und neue Einsichten zu entwickeln.
Der zweite Band der Systemtheorie verfolgt ein für systemtheoretische Arbeiten eher ungewöhnliches Ziel: die praktische Bedeutung des systemischen Denkens herauszustellen. An einem Grundproblem des praktischen Umgangs mit komplexen sozialen Systemen – dem Problem der Intervention – wird gezeigt, wie voraussetzungsvoll die gezielte Beeinflussung komplexer Systeme und wie unwahrscheinlich gelingende Intervention ist.

Schwerpunkte der Darstellung sind:
Die Operation der Beobachtung, die Rolle des gesellschaftlichen Kontextes, Bereichsstudien zu den wichtigsten Fällen systemischer Intervention: systemische Therapie (therapeutische Intervention), Organisationsentwicklung (beratende und manageriale Intervention) und Gesellschaftsentwicklung (politische Intervention). Die Idee des Buches ist, aus den Ähnlichkeiten und Unterschieden der Interventionsproblematiken und Interventionsstrategien dieser drei Bereiche neue Perspektiven und neue Einsichten zu entwickeln.

Autoreninformation:
Prof. Dr. Helmut Willke lehrt Global Governance an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen mit Gastprofessuren in Washington, D.C., Genf und Wien. Zuvor hatte er eine Professur für Soziologie an der Universität Bielefeld. 1994 erhielt er den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Seine Forschungsschwerpunkte sind Systemtheorie, Staatstheorie, globale Steuerungsregime, globale Netzwerke und Wissensmanagement. Er ist Autor des Grundlagenwerks zum systemischen Wissensmanagement. Er hat langjährige Erfahrung als Berater in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8252-1800-3
EAN 9783825218003
Höhe 185
Breite 120
Ausgabename 41800
Verlag UTB
Autor Helmut Willke
Erscheinungsdatum 01.01.2005 00:00:01
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich