Vicente Flores Militello

tali dignus amico

Die Darstellung des patronus-cliens-Verhältnisses bei Horaz, Martial und Juvenal
Sofort lieferbar
88,00 €
Das spannungsreiche Verhältnis zwischen patroni und clientes hat in den letzten Jahren zunehmend das Interesse der Forschung geweckt. Die literarische Darstellung dieser Spannung ist Thema des vorliegenden Buches. Eine zentrale Rolle spielt hierbei die Untersuchung von Plautus’ Menaechmi sowie von verschiedenen Texten der Kaiserzeit, allen voran Horaz, Martial und Juvenal. Der Verfasser präsentiert die Ergebnisse seiner Forschung und gewährt interessante Einblicke in die verschiedenen Facetten dieser Problematik bei den entsprechenden Autoren. Ob es sich um einfache Römer, ausländische Neuankömmlinge oder Dichter auf der Suche nach Muße handelt: Die diversen Sprecher dieser Texte kontrastieren ethische Maximen wie Freundschaft, innere Freiheit oder Standesbewusstsein mit dem Problem der ständigen Abhängigkeit des Klienten aus humorvoll-kritischer Perspektive. Daraus ergibt sich ein literarisches Panorama des dekadenten römischen Patronage-Systems.
Das angespannte Verhältnis zwischen patroni und clientes hat in den letzten Jahren das Interesse der Forschung neu erweckt. Die literarische Darstellung dieser Spannung ist das Thema dieses Buches. Zentral ist die Untersuchung von Plautus’ Menaechmi sowie vor allem von verschiedenen Stellen bei Horaz, Martial und Juvenal. Der Verfasser präsentiert die Ergebnisse seiner Forschung und bietet einen interessanten Überblick über die verschiedenen Facetten der Problematik bei den jeweiligen Autoren: Ob einfache Bürger, ausländische Neuankömmlinge oder Dichter auf der Suche nach Muße, kontrastieren diverse Sprecher philosophische Begriffe der Freundschaft, innerer Freiheit und Standesbewusstsein mit dem Problem der Abhängigkeit, des Übermuts und der Dekadenz humorvoll-kritisch. Durch intertextuelle Anspielungen zeichnet sich dabei ein Panorama der Dekadenz.


Inhalt:
Danksagungen
Vorwort
1 Einleitung
2 Plautus’ Menaechmus-Monolog: Differenzierung zwischen 'clientes' und 'parasiti'
3 Horaz: Selbstinszenierung und allgemeine Warnung. Entwicklung der Perspektive
4 Martial: Einzelaspekte und Perspektivenwechsel
5 Juvenal. Von Solidarität über Empörung zu ironischer Verachtung: Veränderung der(selben) Perspektive
Fazit
Literaturverzeichnis
Stellenregister


Autoreninformation:
Dr. Flores Militello promovierte in lateinischer Philologie an der LMU München.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-8233-8296-6
EAN 9783823382966
Seiten 366
Format kartoniert
Ausgabename 18296-1
Verlag Gunter Narr Verlag
Autor Vicente Flores Militello
Erscheinungsdatum 15.07.2019 00:00:01
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich