Ramona Raab

Transformationen des dû im Text

Predigten Meister Eckharts und ihr impliziter Adressat
Sofort lieferbar
78,00 € inkl. Steuer
Die deutschen Predigten Meister Eckharts sind ein herausragendes Dokument der spätmittelalterlichen religiösen Literatur. Auf die Frage nach ihrem historischen Publikum hat die Forschung bislang keine befriedigenden Antworten finden können, nicht zuletzt deshalb, weil die Texte selbst sich gegen eine konkrete Verortung sperren. Im Kontext einer kulturwissenschaftlich orientierten Literaturwissenschaft schlägt die vorliegende Arbeit deshalb einen Paradigmenwechsel vor. Mit der Figur des impliziten Adressaten verlagert sie den Blick vom historischen Ort der Predigt auf das in den Texten entworfene Bild ihres Adressaten. In exemplarischen Analysen zeigt sich, dass die Texte in ihrer kommunikativen Dynamik ihr Gegenüber einerseits voraussetzen, andererseits selbst erst hervorbringen. Eckharts Predigten erörtern ihre Lehre nicht nur diskursiv, sondern beziehen sie im Akt der Predigt auf ihren impliziten Adressaten, der mitvollzieht, wovon die Predigt handelt, und sich so selbst als Figur performativer Transformation erweist.
Die deutschen Predigten Meister Eckharts sind ein herausragendes Dokument der spätmittelalterlichen religiösen Literatur. Auf die Frage nach ihrem historischen Publikum hat die Forschung bislang keine befriedigenden Antworten finden können, nicht zuletzt deshalb, weil die Texte selbst sich gegen eine konkrete Verortung sperren. Im Kontext einer kulturwissenschaftlich orientierten Literaturwissenschaft schlägt die vorliegende Arbeit deshalb einen Paradigmenwechsel vor. Mit der Figur des impliziten Adressaten verlagert sie den Blick vom historischen Ort der Predigt auf das in den Texten entworfene Bild ihres Adressaten. In exemplarischen Analysen zeigt sich, dass die Texte in ihrer kommunikativen Dynamik ihr Gegenüber einerseits voraussetzen, andererseits selbst erst hervorbringen. Eckharts Predigten erörtern ihre Lehre nicht nur diskursiv, sondern beziehen sie im Akt der Predigt auf ihren impliziten Adressaten, der mitvollzieht, wovon die Predigt handelt, und sich so selbst als Figur performativer Transformation erweist.

Inhalt:
Einleitung

I. Grundlegung
I.1 Meister Eckharts deutsche Predigten und ihre Adressaten. Forschungsperspektiven
I.2 Vom ›impliziten Leser‹ (Iser) zur Figur. Modelle impliziter Textadressaten in der Erzählforschung
I.3 Spielräume des Impliziten. Der implizite Adressat als Analysekategorie für die deutschen Predigten Meister Eckharts

II. Analysen
II.1 Umschwung ins dû. Predigt Quint Nr. 4
II.2 Dynamik der ›Innigung‹. Predigt Quint Nr. 14
II.3 verwandelt werden in Gott. Predigt Quint Nr. 6

Transformationen des dû im Text. Fazit
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7720-8633-5
EAN 9783772086335
Seiten 182
Format gebunden
Ausgabename 38633-1
Verlag A. Francke Verlag
Autor Ramona Raab
Erscheinungsdatum 25.06.2018
Lieferzeit 1-3 Tage
Eigene Bewertung schreiben
Sie können nur im eingeloggten Zustand eine Bewertung verfassen. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren sich